Mitbestimmung

    Deutscher Betriebsräte Preis 2015

    Deutscher Betriebsräte Preis 2015

    Verleihung des DBRP 2015 am 29. Oktober  

    Der Bronzepreis wurde in diesem Jahr an den Betriebsrat der Kliniken Nordoberpfalz AG Erbendorf verliehen. Den Preis für Innovative Betriebsbsratsarbeit bekam der GBR der Deutschen Telekom AG.   

    Auch in diesem Jahr sind Betriebräte aus dem ver.di-Organisationsbereich wieder für ihre beispielhafte Interessenvertretungsarbeit gewürdigt worden:

    Den Bronzepreis erhielt der Betriebsrat der Kliniken Nordoberpfalz AG Region West in Erbendorf für das Projekt "Kollektive Gefährdungsanzeige mit Ultimatum". Die Pflegekräfte stellten dem Arbeitgeber ein Ultimatum, um einen Überstundenabbau zu planen, und das "Holen" aus dem Frei zu beenden. Sie wollten, dass Dienstpläne verbindlich gestaltet und Belastungen für die Beschäftigten reduziert werden. Da das Management schließlich einer Besetzung der Pflegestationen mit mehr Personal zustimmte, hat sich der Betriebsrat erfolgreich gegen den massiven Anfall von Überstunden gewehrt und ein Beispiel für eine Branche gesetzt, in der die Überlastung der Pflegekräfte leider zum Arbeitsalltag gehört. 

    Der Gesamtbetriebsrat der Deutschen Telekom AG in Bonn bekam die Auszeichnung in der Kategorie "Innovative Betriebsratsarbeit" für das Projekt Zukunftskonferenz "Mut zur Zusammenarbeit". In dem Projekt ging es um die Weichenstellungen für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Betriebsräten und Arbeitgebervertretern. Projektinhalt war, dass vereinbart wurde, Ziele für die Zukunft gemeinsam festzulegen und Hindernisse zu überwinden, die einer verbesserten Zusammenarbeit zwischen Betriebsräten und Management und dem Aushandeln der Interessen im Wege stehen.

    Der Preis in Gold ging an den Betriebsrat der Volkswagen AG in Salzgitter. Silber bekam der Betriebsrat der Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG in Osnabrück.

    Weitere Informationen zu den ausgezeichneten ver.di-Projekten finden Sie hier hier

    DBRT 2015 Bund Verlag Bronze
    DBRT 2015 Bund Verlag Innovative BR-Arbeit