24

    Sortieren nach

    • ver.di

      25.04.2013

      Dritter Weg

      ist die Arbeitsrechtssetzung durch Arbeitsrechtliche Kommissionen (ARK), die paritätisch besetzt sind. Im Falle einer Nichteinigung ist eine Schlichtung bindend.
    • ver.di

      25.04.2013

      Erster Weg

      bezeichnet die einseitige Festlegung des Arbeitsrechts durch den kirchlichen Arbeitgeber und wurde noch in der 1970er Jahren praktiziert.
    • ver.di

      06.08.2013

      KAV

      Arbeitgeberverband der Kommunen sowie kommunalen Einrichtungen und Betriebe auf der Ebene eines Bundeslandes.
    • ver.di

      25.04.2013

      Leiharbeit

      im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) geregeltes Arbeitsverhältnis. Die DGB-Gewerkschaften haben vor wenigen Jahren mit dem Abschluss von Tarifverträgen in diesem Bereich begonnen.
    • ver.di

      06.08.2013

      Lohndumping

      Erlangung von wirtschaftlichen Vorteilen durch die Absenkung von Löhnen und Gehältern.
    • ver.di

      06.08.2013

      Manteltarifvertrag

      Enthält Bestimmungen über Arbeitsbedingungen (z.B. Arbeitszeit, Urlaub, Zuschläge), die nicht im Lohn- oder Gehaltstarifvertrag bzw. Rahmentarifvertrag enthalten sind.
    • ver.di

      25.04.2013

      Mindestlohn

      Tarifverträge definieren den Mindestlohn für die tarifgebundenen Beschäftigten. Einen gesetzlichen Mindestlohn gibt es noch nicht.
    • ver.di

      25.04.2013

      Pilotabschluss

      Wegweisender Tarifabschluss, der auch für andere Tarifbereiche eine Richtschnur bildet.
    • ver.di

      25.04.2013

      Rahmentarifvertrag

      legt Lohn- und Gehaltsgruppen fest, definiert Gruppenmerkmale und trifft Regelungen zur Leistungsentlohnung.
    • ver.di

      23.10.2014

      Tarifautonomie

      bedeutet, dass in Deutschland Arbeitgeber und Arbeitnehmer/innen die Bestimmungen zu Urlaub, Gehalt, Arbeitszeiten und vielen weiteren Arbeitsbedingungen selbstständig aushandeln. Die Politik hält sich heraus.

    Filtern nach Alphabet