Dein Studium an der Europäischen Akademie der Arbeit

02.07.2024

Seit ihrer Gründung 1921 verfolgt die Europäische Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt am Main (EAdA) das Ziel, begabten und qualifizierten Beschäftigten eine gezielte akademische Ausbildung ohne Abitur zu bieten. Die Akademie ist eine gemeinnützige Stiftung, die vom Deutschen Gewerkschaftsbund, dem Land Hessen und der Stadt Frankfurt am Main getragen wird. Sie ist eine Einrichtung in der Johann Wolfgang Goethe-Universität.

Mit der akademischen Ausbildung an der EAdA wird unseren engagierten Mitgliedern ein stipendiengefördertes Studium auch ohne Abitur ermöglicht. Es ist eine spannende Möglichkeit zur Weiterentwicklung insbesondere für interessierte junge und aktive Ehrenamtliche (möglichst im Alter zwischen 21-35 Jahren).

 

 Das Studium an der Europäischen Akademie für Arbeit ist eine wertvolle Grundlage für:

  • eine fundierte und kompetente Interessenvertretung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Betrieben;
  • eine berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeit in Gewerkschaften, öffentlichen Institutionen, Verwaltungen, Non-Profit-Organisationen und Verbänden;
  • ein weiterführendes wissenschaftliches Studium – auch ohne Abitur. Das Studium bereitet insofern auf Aufnahmeprüfungen an zahlreichen Fachhochschulen und Universitäten vor.

Studienschwerpunkte

  • Rechtswissenschaften: individuelles und kollektives Arbeitsrecht, europäisches Arbeitsrecht, deutsches und europäisches Verfassungsrecht,
  • Wirtschaftswissenschaften: Grundlagen der Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre
  • Sozialpolitik: Sozialstaat, Arbeitsmarktpolitik, Gesundheitsökonomie, Alterssicherung, soziale Sicherung
  • Organisation und Management: Strategie und Management in Organisationen insbesondere Non-Profit-Organisationen
  • Philosophische sowie sozial- und politikwissenschaftliche Grundlagen der Arbeitsbeziehungen und der Interessenvertretung
  • Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten, Arbeitsmethoden und –techniken, Managen, Leiten und Führen sowie Konfliktmanagement

Voraussetzungen für die Aufnahme eines Studiums - gefördert mit einem gewerkschaftlichen Stipendium:

  • mind. dreijährige Mitgliedschaft in Gewerkschaft
  • abgeschlossene Berufsausbildung sowie  mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Ausbildungsberuf
  • gesellschaftspolitisches Interesse und soziales Engagement, wie z.B. Mitwirkung im BR/PR; JAV, SBV oder Gleichstellungsbeauftragte oder gewerkschaftliche Funktionsträger*innen, z.B. Vertrauensleute, gewerkschaftlich Aktive und Funktionsträger*innen

 

 Bewerbungsverfahren:

  • Eine Direktbewerbung bei der Europäischen Akademie der Arbeit ist für jede/n Interessierte/n möglich.
  • Bewerber*innen, die ein gewerkschaftliches Stipendium in Anspruch nehmen wollen, bewerben sich direkt bei Ihrer Gewerkschaft und benötigen dafür die Unterstützung ihrer örtlichen ver.di-Gliederung. 
  • Notwendige Bewerbungsunterlagen: vollständige, aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mit
    - Lebenslauf (inklusive politischer und schulisch-beruflicher Lebenslauf)
    - sowie entsprechende Nachweise (Abschlusszeugnis Schule, Berufsausbildung, Studium u.ä., Arbeitszeugnisse, Praktikanachweise u.ä.)
    - persönliches Motivationsschreiben für das Studium an der EAdA
    - Stellungnahme zum gewerkschaftlichen Engagement durch ver.di zum ehrenamtlichen Engagement  des*der Bewerber*in aus der örtlichen ver.di-Gliederung (z. B. von dem/der Landesjugendsekretär*in, BezGF, LBzFBleitung, BuFBleitung)
    - Vollständig ausgefüllter und unterzeichneter Personalbogen (siehe unten) im Original und mit Unterschrift
    Bitte max. drei Dateien (max. zehn MB)! Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. März des jeweiligen Jahres.
    Die  Bewerbungen sind per Email an die Bundesverwaltung, Ressort 4 – Bereich OPE zu richten (ope@verdi.de). Der Personalbogen sowie eine beglaubigte Kopie des Abschlusszeugnisses (Ausbildung, Abitur, Fachabitur) ist ergänzend im Original per Post einzureichen. (An: ver.di Bundesverwaltung, OPE, Kennwort: EADA, 10112 Berlin).

Fragen rund um das Bewerbungs- und Auswahlverfahren beantwortet der Bereich Organisations- und Personalentwicklung (ope@verdi.de).

 

 

Allgemeine Informationen und Termine

  • Start der Lehrgänge ist jeweils zum 01.10. eines Jahres.
  • Der Bewerbungszeitraum dafür endet am 31.03. des jeweiligen Jahres.
  • ver.di bietet den Bewerber*innen die Möglichkeit, an einem Seminar zur Vorbereitung auf die Auswahlprüfungen teilzunehmen. Diese Seminare finden in der Regel in Kooperation mit dem DGB in Hustedt statt.
  • Die Anmeldung zum Vorbereitungsseminar erfolgt - nach einem Auswahlgespräch mit der Bewerber*in - durch den Bereich Organisations- und Personalentwicklung, ver.di-Bundesverwaltung. Im Zuge dieses Gesprächs wird auch der Termin für das Vorbereitungsseminar mitgeteilt.
  • Die Beantragung des Stipendiums und die Meldung an die Verwaltung der EAdA einschließlich der offiziellen Anmeldung zur Auswahlprüfung erfolgt ebenfalls über den Bereich Organisations-und Personalentwicklung (OPE), ver.di Bundesverwaltung.
  • Die Auswahlprüfung der EADA findet in der Regel im Juni des jeweiligen Jahres statt.
    Die genauen Termine sowie weitere Informationen zu den inhaltlichen Schwerpunkten des Studiums, zum Stipendium, zum Nutzen für die individuelle Weiterentwicklung oder zum Bewerbungsverfahren finden sich auf der Homepage der EAdA - https://www.uni-frankfurt.de/.

 

Info-Veranstaltungen

Online-Info-Veranstaltungen zum EAdA-Studium und Traineeprogramm

Zu den Info-Veranstaltungen

 

Erfahrungen an der europäischen Akademie der Arbeit konkret