Politik & Wirtschaft

    Gegen Ausgrenzung und Hass

    Unsere Stärke ist Solidarität

    Berlin, 3. März 2020 – Aus Anlass der offiziellen Trauerfeier für die Opfer des rassistisch motivierten Anschlags in Hanau bekräftigen wir unsere Solidarität. Wir trauern um die Opfer. Ihren Angehörigen und Freunden gilt unser tiefes Mitgefühl. Der mörderische Anschlag, bei dem neun unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger mit migrantischem Hintergrund zu Tode kamen, betrifft uns alle. Der Anschlag zielt gegen die offene Gesellschaft, in der Respekt und ein solidarisches Miteinander die Maxime sind, nicht aber Ausgrenzung und Hass.

    Diesen Angriffen müssen, diesen Angriffen werden wir uns entgegenstellen, in den Betrieben, in den Dienststellen, als gewerkschaftliche Organisation. Dem menschenverachtenden Rechtsextremismus, der rassistischen Hetze, dem immer lauter auftrumpfenden Rechtspopulismus müssen wir Einhalt gebieten, wo immer sie uns begegnen – und zwar schon im Kleinen: bei den rassistischen Äußerungen zu Hause, im Freundeskreis, im Betrieb, die die Grenze des ohne Widerspruch Sagbaren schleichend verschieben. Unsere Stärke ist die Solidarität. Stehen wir gemeinsam ein gegen Ausgrenzung und Hass, für Respekt und Menschlichkeit.

    Frank Werneke, ver.di-Vorsitzender

    Demonstration anlässlich des rechtsextremistischen Anschlags in Hanau im Februar 2019 Foto: dpa Bildfunk Demonstration anlässlich des rechtsextremistischen Anschlags in Hanau im Februar 2019

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Jetzt abonnieren Immer informiert!