Politik & Wirtschaft

    Condor fliegt weiter

    Condor: ver.di unterstützt den Antrag für einen Überbrückungskredit

    Berlin, 23. September 2019 – Der 1841 gegründete britische Reiseveranstalter Thomas Cook ist pleite. Von dem in der Nacht zu Montag bekannt gewordenen Antrag auf Insolvenz sind rund 21.000 Mitarbeiter*innen in 16 Ländern betroffen. Mittelbar betroffen ist auch die deutsche Condor. Von den 105 Flugzeugen im Thomas-Cook-Konzern fliegen 58 für den deutschen Ferienflieger Condor. Die Airline reagierte unmittelbar am frühen Montagmorgen: „Condor-Flüge werden weiterhin durchgeführt, obwohl die Muttergesellschaft Thomas Cook Group plc Insolvenz eingereicht hat“, heißt es in einer Pressemitteilung. Und: „Um Liquiditätsengpässe bei Condor zu verhindern, wurde ein staatlich verbürgter Überbrückungskredit beantragt. Dieser wird derzeit von der Bundesregierung geprüft.“

    „Die Politik muss nun in die Verantwortung für das Unternehmen und die Beschäftigten gehen, um Condor und die Arbeitsplätze zu erhalten.“

    Christine Behle, ver.di-Bundesvorstand

    ver.di unterstützt den Antrag für einen Überbrückungskredit. „Jetzt muss alles getan werden, um Condor zu erhalten und die Arbeitsplätze zu sichern“, sagt Christine Behle, im ver.di-Bundesvorstand zuständig für den Bereich Verkehr. „Condor ist eine wichtige und gute Marke im Luftverkehrsmarkt mit außerordentlich engagierten Beschäftigten, die dafür gesorgt haben, dass die Airline nach wie vor profitabel ist. Die Politik muss nun in die Verantwortung für das Unternehmen und die Beschäftigten gehen, um Condor und die Arbeitsplätze zu erhalten.“

    ver.di hat inzwischen Kontakt zur Bundesregierung und zur hessischen Landesregierung aufgenommen, um der Notwendigkeit eines Überbrückungskredites Nachdruck zu verleihen.

    Die Condor hebt noch ab, nur nicht mehr für Thomas Cook Foto: Pell/dpa-Bildfunk Die Condor hebt noch ab, nur nicht mehr für Thomas Cook

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Jetzt abonnieren Immer informiert!