Gestaltung der Arbeitsbeziehungen in einem digitalisierten Dienstleistungssektor

    Herausforderungen und Chancen für die Sozialpartner. Ein Projekt von UNI Europa

    Gemeinsam mit dem „ZSI - Zentrum für Soziale Innovation in Wien“ hat UNI Europa 2017-2018 das von der Europäischen Kommission geförderte Projekt „Gestaltung der Arbeitsbeziehungen in einem digitalisierten Dienstleistungssektor – Herausforderungen und Chancen für die Sozialpartner“ durchgeführt. In dem Projekt wurden in Workshops, Konferenzen und mittels Forschung (Literaturstudien und Expert*inneninterviews) europäisch vergleichend untersucht, wie sich Dienstleistungsarbeit mit der Digitalisierung verändert, welche Treiber ihr zugrunde liegen und welche neuen Ansätze und Möglichkeiten für die Gewerkschaften bestehen, Arbeit und Arbeitsbeziehungen in digitalisierten Dienstleistungsbranchen zu gestalten.

    Der Bereich Politik und Planung hat das Projekt in einem Steuerungskreis begleitet. Hier werden Zusammenfassungen von Publikationen und Veranstaltungen aus dem Projekt veröffentlicht und der Zugang zu weiteren Informationen aus dem Projekt gegeben.

    Link zum Forschungsbericht, den Regionalberichten und weiteren Dokumenten auf der Internetseite von UNI Europa.