Tarifnews

    88,51 Prozent der Delegiertenstimmen

    Frank Bsirske wiedergewählt

    Mit 88,51 Prozent der Stimmen ist der ver.di-Bundesvorsitzende Frank Bsirske von den Delegierten des 4. ver.di-Bundeskongresses in Leipzig im Amt bestätigt worden. 801 Delegierte stimmten für ihn, 104 stimmten mit Nein. Er steht seit der ver.di-Gründung im Jahr 2001 an der Spitze der Organisation. Kurz zuvor ist die ehrenamtliche Vorsitzende des ver.di-Gewerkschaftsrats, Monika Brandl, mit 87,2 Prozent der Stimmen der Gewerkschaftsratsmitglieder wiedergewählt worden. 

    Ebenfalls wurden Andrea Kocsis und Frank Werneke als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Kocsis erhielt 90,24 Prozent der gültigen Stimmen, für Frank Werneke sprachen sich 92,67 Prozent der Delegierten aus.

    Mehr zum ver.di-Bundeskongress