Tarifnews

    Kinobeschäftigte – auch nach der Berlinale wird gestreikt

    Kinobeschäftigte – auch nach der Berlinale wird gestreikt

    20.02.2012 Am 17. Februar ist immer noch Berlinale und alles glitzert. Keine 200 Meter vom roten Teppich entfernt jedoch demonstrieren Mitarbeiter von Cinemaxx für mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen. Seit Wochen kämpfen bundesweit Angestellte der Kinokette für Tarife, von denen man leben kann. Acht Euro Stundenlohn zum Einstieg, der sich nach 2 Jahren Betriebszugehörigkeit auf maximal 8,50 Euro steigern kann, reicht nicht, um davon eine Familie zu ernähren. Viele der Beschäftigten müssen das aber. Ihre Streiks werden sie deshalb fortsetzen. Auch wenn dann die Kameras nicht mehr auf sie gerichtet sind.

    weitere Artikel zum Thema