Tarifnews

    Transaktion E.ON, RWE und innogy

    Energiewirtschaft: Tarifvertrag Zukunft und Beschäftigungssicherung erzielt

    12. Juni 2019 | In den Verhandlungen für einen Tarifvertrag Zukunft und Beschäftigungssicherung zur Transaktion von E.ON, RWE und innogy haben ver.di und IG BCE mit der Arbeitgeberseite einen tragfähigen Kompromiss erzielt. Nach eingehender Bewertung des endverhandelten Gesamtpaketes für einen „Tarifvertrag zur sozialverträglichen Begleitung von personellen Veränderungen, Anpassungsmaßnahmen sowie zur nachhaltigen Personalentwicklung im Zusammenhang mit der Bildung der neuen E.ON“ (TV ZuB) stimmte die Tarifkommission mit breiter Mehrheit und bei wenigen Gegenstimmen zu. Betriebsbedingte Entlassungen sind während der Laufzeit ausgeschlossen, Qualifizierung und Weiterbildung stehen im Mittelpunkt und die soziale Absicherung ist tarifvertraglich gesichert. Der Tarifvertrag ist erstmals zum 31. Dezember 2024 mit einer Kündigungsfrist von zwölf Monaten kündbar, ansonsten gilt er unbefristet. Hier geht es zum Tarifinfo ZuB.

    Vattenfall: Die Beschäftigten formieren sich DPA Bildfunk Für die Beschäftigten in der Energiewirtschaft muss die Zukunft planbar sein