Tarifnews

    Tausende Versicherungsbeschäftigte treten in den Streik

    ver.di ruft zu Arbeitskampf auf

    Tausende Versicherungsbeschäftigte treten in den Streik

    15.07.2011 | Damit der Druck auf die Arbeitgeber wächst, ruft ver.di die Angestellten im privaten Versicherungsgewerbe für diesen Freitag (15. Juli) zu bundesweiten Streiks auf.

    ver.di fordert vom Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen ein neues Angebot. In der laufenden Tarifrunde sind die Arbeitgeber bei ihrer Haltung geblieben: Einen Gehaltsabschluss bieten sie nur gegen Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen. Befristete Beschäftigungen auszudehnen und die Beschäftigung im Niedriglohnbereich auszuweiten sind nicht akzeptabel.

    ver.di fordert eine Anhebung der Gehälter um 6 Prozent, mindestens aber 150 Euro sowie die Erhöhung der Verantwortungszulagen und Ausbildungsvergütungen um 6 Prozent.

    Die Beschäftigten der Berliner Versicherungsbetriebe protestieren diesen Freitag ab 9 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Gendarmenmarkt.

    Weiterführende Links

    weitere Artikel zum Thema