Internationales

    Schnelle Hilfe nach dem Zyklon

    Solidarität mit den Philippinen

    Die Internationale der Öffentlichen Dienste (IÖD) hat zur Solidarität mit den vom Taifun Haiyan betroffenen Menschen auf den Philippinen aufgerufen. Der bisher stärkste Tropensturm mit Geschwindigkeiten von bis zu 360 Stundenkilometern hat ganze Landstriche und Küsten vor allem auf den Inseln Samar und Leyte zerstört, tausende Menschen sind in dem Zyklon ums Leben gekommen.

    In dem Aufruf der IÖD heißt es: „Wir müssen es weiterhin zu unserer Priorität machen, als Gewerkschaften zusammenzuarbeiten und Druck auf die Regierungen und Vereinten Nationen zu machen, Notfallhilfen und Notfalltrainings auszuweiten. Regierungen und die UN müssen die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in diese Programme involvieren, Gesundheits- und Sicherheitsstandards verbessern sowie die Hilfen, die Ausrüstung und die Kommunikationsmöglichkeiten der Arbeiter, die diese Katastrophen bewältigen müssen. Wir müssen die Hilfen über Grenzen hinweg koordinieren – Wissen und Erfahrungen teilen, um wirkungsvoller handeln, Menschenleben retten und wirtschaftliche Schäden reduzieren zu können.“

    Für Katastrophenfälle hat der IÖD einen Hilfsfonds eingerichtet, über den bereits vielfach schnelle Hilfe in anderen Katastrophengebieten geleistet werden konnte:

    Account No. 298 630 31 06 90-0 or IBAN CH72 0844 0298 6303 1069 0
    Banque Coop
    CP 3828
    CH-1211 Geneva 3
    Switzerland
    Swift Code: COOPCHBB

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Jetzt abonnieren Immer informiert!