Internationales

    Tote und Vermisste auch unter Kolleg*innen

    Spendenaufruf Beirut

    Häuser zweier Gewerkschaften zerstört

    Internationale Solidarität

    Berlin, 13. August 2020 – Nach der Explosion in Beirut am 4. August 2020 befindet sich der Libanon in einer Ausnahmesituation. Das Ausmaß ist verheerend: Über 170 Tote wurden bisher gezählt, rund 6.000 Verletzte, über 300.000 Menschen ohne Obdach. Rettungskräfte suchen weiter verzweifelt nach Vermissten. Und nun breitet sich auch der Corona-Virus wegen fehlender Masken in der zum Teil komplett zerstörten Stadt rasant aus.

    Auch zwei Mitgliedsgewerkschaften der IÖD, der Internationalen der Öffentlichen Dienste, sind von der schrecklichen Explosion in Beirut betroffen. Von der Hafenarbeitergewerkschaft im Libanon kamen zwei Kollegen ums Leben, zwei weitere werden vermisst. Bei der Elektrizitätsgewerkschaft wurden drei Kolleg*innen durch die Explosion getötet. Beide Häuser der Gewerkschaften wurden zerstört. Im Beiruter IÖD-Büro selbst, das zehn Kilometer vom Unglücksort entfernt liegt, zerbrachen alle Fenster sowie eine Tür durch die Wucht der Explosion.

    Die IÖD hat ihre Mitgliedsgewerkschaften, zu der auch ver.di zählt, weltweit zu einer Spendensammlung für die betroffenen Gewerkschaften aufgerufen, um sie in dieser schweren Zeit zu unterstützen.

    Bitte bei einer Spende den Verwendungszweck „Solidarity Lebanon” mit angeben.

    Kontodaten

    Kontoinhaber: Internationale des Services Publics
    Kontonr:  No. 298 630 310 690 0
    Swift code: BCLRCHBB
    IBAN CH72 0844 0298 6303 1069 0

    Bankadresse

    Banque Cler SA
    CP 3828
    CH-1211 Genève 3
    Schweiz

    Eine Spendenzahlung ist auch per PayPal möglich, einfach hier klicken.

    Bilder aus dem zerstörten Gebäude der Elektrizitätsgewerkschaft EDL Bilder aus dem zerstörten Gebäude der Elektrizitätsgewerkschaft

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Jetzt abonnieren Immer informiert!