Internationales

    Griechische Baustoff-Fabrik jetzt in Arbeiterhand

    Vio.Me – Wenn Ihr nicht könnt wir können!

    Erst macht die griechische Baustoff-Fabrik Vio.Me (auch Bio.Me genannt wegen der griechischen Schreibweise) pleite, dann laufen die Eigentümer davon, und nun übernehmen die Arbeiter. Die Entscheidung, eine Fabrik in Selbstverwaltung zu übernehmen, ist für die gesamte griechische Arbeiterbewegung von großer Bedeutung.

     

    Offizieller Produktionsstart

    Für den 26. Juni 2013 rufen die Arbeiter/innen des Betriebs Vio.Me zu einem Aktionstag für ihren besetzen Betrieb auf. In Griechenland beginnt dann der offizielle Verkauf der in den letzten Monaten produzierten Bioputzmittel, die bisher bereits über solidarische Netzwerke vertrieben wurden.

    Daneben wird die internationale Zusammenarbeit intensiviert. Erst kürzlich besuchte ein Arbeiter aus der seit zwölf Jahren besetzten Keramikfabrik Zanon im argentinischen Neuquén die griechischen Kolleg/innen. Um diese gemeinsamen Lernprozesse weiterzuführen, wird ein Arbeiter von vio.me im Juli an einer internationalen Konferenz über Arbeiterkontrolle und Selbstverwaltung in Brasilien teilnehmen. Um diese ca. 4000 Euro teure Reise des Kollegen und eines Übersetzers zu finanzieren, bittet die vio.me Solidaritätsinitiative aus Thessaloniki um Spenden.

    Weitere Informationen über den Sozialwissenschaftler und Autor Dario N. Azzellini, Kontakt: dario@azzellini.net

    Links:

    Sonderseite beim labournet Deutschland

    Webseite von vio.me und der Solidaritätsinitiative

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Jetzt abonnieren Immer informiert!