Geld & Tarif

    Streikpremiere bei Ryanair

    Arbeitskampfbilanz 2018 – Zahl der streikbedingten Ausfalltage hat sich vervierfacht

    Berlin, 2. April 2019 | Rund eine Million Arbeitstage sind in Deutschland 2018 durch Arbeitskämpfe ausgefallen. Damit hat sich das Arbeitskampfvolumen gegenüber dem Jahr zuvor mehr als vervierfacht. Grund dafür seien besonders die umfangreichen Streikaktionen während der Metall-Tarifrunde gewesen, stellt Heiner Dribbusch, Arbeitskampfexperte des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung, in einer Auswertung der Streiks des vergangenen Jahres fest. 60 Prozent der Ausfalltage seien allein auf diesen Arbeitskampf zurückgegangen. Aber auch die Warnstreiks in der Tarifrunde für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen hätten zu dem Anstieg beitragen. Die starke Zunahme der Streiks ist allerdings auch auf den Umstand zurückzuführen, dass 2017 im Vergleich zu den Vorjahren ein Jahr mit wenigen Arbeitskämpfen war.

    Auch am größten deutschen Flughafen in Frankfurt streikte am 15. Januar 2019 das Sicherheitspersonal für höhere Löhne Foto: Bernd Hartung Auch am größten deutschen Flughafen in Frankfurt wird immer wieder gestreikt, zuletzt streikten die Sicherheitskräfte Ende 2018 und Anfang 2019


    Zu vielen Streiktagen kam es 2018 neben den oben genannten Branchen auch im Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn, beim wochenlangen Arbeitskampf an den Uni-Kliniken in NRW, der Streikpremiere bei Ryanair sowie in dem lang andauernden Kampf der Beschäftigten bei der Neuen Halberg-Guss in Sachsen um ihre Arbeitsplätze.

    „Nicht alltäglich“, so Dribbusch, war auch der Streik der wissenschaftlichen Hilfskräfte an den Hochschulen in Berlin mit wiederholten Arbeitsniederlegungen. Hier erkämpften ver.di und die GEW nach eineinhalb Jahren Verhandlungen und insgesamt 40 Streiktagen einen neuen Tarifvertrag. Der nach Dribbuschs Angabe „längste Arbeitskampf Deutschlands“, mit dem die in ver.di organisierten Amazon-Beschäftigten einen Tarifvertrag durchsetzen wollen, geht 2019 bereits ins sechste Jahr.

    Auch die Streikbeteiligung fiel 2018 sehr viel höher aus. Sie stieg von 131.000 im Jahr 2017 auf knapp 1,2 Millionen Streikteilnehmerinnen und -teilnehmer im Folgejahr 2018. In der internationalen Streikstatistik, bei der die arbeitskampfbedingten Ausfalltage pro 1.000 Beschäftigte betrachtet werden, liegt Deutschland unverändert im unteren Mittelfeld.

    Mehr erfahren

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Informiert sein Jetzt abonnieren