Geld & Tarif

    Tarifverhandlungen Banken: Dritte Runde ergebnislos

    Tarifverhandlungen Banken: Dritte Runde ergebnislos

    Nach vierzehnstündiger Verhandlung wurde die dritte Runde zwischen den Arbeitgebern des privaten und öffentlichen Bankgewerbes und der ver.di in der Nacht zum 4. Mai ergebnislos beendet. „Die Dimension des Gehaltsangebotes und die Verbindung dieses unzureichenden Angebotes mit dem Gesamtpaket ist völlig inakzeptabel und entspricht nicht unseren Vorstellungen und nicht den Vorstellungen der Beschäftigten“, betont ver.di-Bundesvorstandsmitglied Beate Mensch. Die Tarifkommission habe beschlossen, dieses Angebot abzulehnen, da sie es als unzumutbar empfinde. Für die Beschäftigten würde dieses Angebot, das auf 12 Monate gerechnet 1,3 Prozent bedeute, einem Reallohnverlust entsprechen, es läge deutlich unterhalb der Inflationsrate.

    „Die Dimension des Gehaltsangebotes und die Verbindung dieses unzureichenden Angebotes mit dem Gesamtpaket ist völlig inakzeptabel und entspricht nicht unseren Vorstellungen und nicht den Vorstellungen der Beschäftigten.“

    Beate Mensch, ver.di-Bundesvorstandsmitglied

    Die Arbeitgeber hatten ein Gehaltsangebot vorgelegt, das eine Erhöhung in drei Stufen über 30 Monate Laufzeit vorsah. Die Stufenerhöhungen sollten folgendermaßen vorgenommen werden, ab 1. Juli 2012 sollte eine Erhöhung um 2 Prozent erfolgen; die nächsten beiden Stufen sollten in Höhe von jeweils 1,1 Prozent ab dem 1. Juni 2013 und dem 1. Januar 2014 vollzogen werden.

    Ein verbessertes Angebot legten die Arbeitgeber im weiteren Verlauf der Verhandlungen nicht vor. Ein neuer Verhandlungstermin wurde bislang nicht vereinbart. ver.di wird die Bankbeschäftigten jetzt zu einer Ausweitung der Streiks aufrufen. „Die Beschäftigten haben in Aktionen und Warnstreiks in den vergangenen Tagen deutlich gezeigt, dass sie das Verhalten ihrer Arbeitgeber völlig unverständlich finden und nicht bereit sind, dieses weiter zu akzeptieren“, so Mensch. 

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Informiert sein Jetzt abonnieren