Geld & Tarif

    Auf Haustarifvertrag geeinigt

    ASB Rettungs- und Sozialdienste Löbau: TVöD-Niveau wird erreicht

    11. Juni 2020, Löbau – Die Einkommen werden kräftig ansteigen und die Arbeitsbedingungen bei den Rettungs- und Sozialdiensten des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Löbau deutlich besser. Darauf haben sich ver.di und die Geschäftsführung in einem Haustarifvertrag geeinigt. Bis 2024 soll das Tarifniveau des öffentlichen Dienstes (TVöD) erreicht sein.

    In 2021 steigen die Einkommen um zirka 25 bis 35 Prozent und in den folgenden drei Jahren um 8,3 Prozent. Weiterhin ist die Absenkung der Wochenarbeitszeit von 48 auf 40 Stunden ab 2021 vereinbart. Der ASB Löbau setzt damit ein Zeichen auch über die Grenzen von Ostsachsen hinaus, heißt es bei ver.di.

    Mit dem neuen Haustarifvertrag werde es in Zukunft attraktive Arbeitsbedingungen für die anspruchsvolle Arbeit im Rettungsdienst geben. Das sei wichtig, denn jeder könne morgen schon auf schnelle Hilfe angewiesen sein, sagt Denis Glathe, Notfallsanitäter und Mitglied der Tarifkommission beim ASB Rettungsdienst in Löbau. „Davon hängen Menschenleben ab“,  so Glathe.

    Bereits im Februar hatten die Tarifpartner beim ASB Rettungsdienst und Katastrophenschutz in Görlitz ebenfalls einen Anwendungstarifvertrag abgeschlossen. Auch hier konnten Einkommenserhöhungen und Verbesserungen bei den Anstellungsbedingungen ab 2021 in einem Gesamtvolumen von zirka 40 Prozent und in den folgenden sechs Jahren um zirka 20 Prozent vereinbart werden. Hinzu kommt die stufenweise Absenkung der Wochenarbeitszeit von 48 auf 40 Stunden.

    „Es freut mich für unsere Mitglieder bei den Rettungsdiensten des ASB in Löbau und Görlitz, dass wir in beiden Unternehmen einen ordentlichen Schritt in die richtige Richtung machen konnten“, sagt Sabine Baron, zuständige Gewerkschaftssekretärin der Gewerkschaft ver.di. Gute Einkommen und gute Arbeitsbedingungen würden in dem Berufsbild schon allein wegen des zunehmenden Fachkräftemangels gebraucht. Nur so sei garantiert, dass es künftig nicht zu einem Personalmangel komme.

    Der Haustarifvertrag für die Rettungs- und Sozialdienste ASB Löbau ist auch für andere wegweisend Foto: Desert/dpa-Bildfunk Der Haustarifvertrag für die Rettungs- und Sozialdienste ASB Löbau ist auch für andere wegweisend  – Rettungsdienst des ASB unterwegs

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Informiert sein Jetzt abonnieren