Digitalisierung

    <digital ver.eint> - Auftaktveranstaltung

    Plattformökonomie - Chancen und Risiken für Gute Arbeit und Gemeinwohl

    Dokumentation Auftaktveranstaltung ver.di Online-Talk <digital ver.eint>, 17. November 2021

     

    Download Einladung

    Ob die Bereitstellung und Lieferung von Nahrungsmitteln, Medien und Medizin oder die Vermittlung von Arbeit, Dienstleistungen und Mobilität – digitale Plattformen sind mittlerweile in fast allen Bereichen wesentlicher Bestandteil unseres täglichen Lebens. Nicht ohne Grund spielt das Thema Digitalisierung auch in den Verhandlungen über eine neue Regierungskoalition eine zentrale Rolle. Die Plattformen geben uns neue Freiheiten und schränken uns zugleich ein. Online-Plattformen dringen dabei in immer mehr Lebensbereiche vor, in denen es um gesellschaftliche Teilhabe, Demokratie und Grundversorgung geht. Sie erlangen die Bedeutung öffentlicher Infrastrukturen, befinden sich aber in der Hand privater Konzerne.

    Angesichts der transnationalen Infrastrukturmacht der Plattformen wollen wir auf dieser ersten Veranstaltung der neuen Online-Talk-Reihe darüber diskutieren:

    • Wie kann die staatliche Gewährleistungsverantwortung im Bereich der Daseinsvorsorge unter den Bedingungen der „Plattformgesellschaft“ aufrechterhalten werden? Welche neuen Aufgaben ergeben sich für die Öffentliche Hand?
    • Wie können wir Plattform-Monopolen begegnen und die demokratische Steuerungsfähigkeit stärken?
    • Was ist nötig, um diese neuen Basis-Infrastrukturen sicher und missbrauchsresistent zu machen?
    • Wie können die auf privaten Plattformen entstehenden Daten gesellschaftlich nutzbar gemacht und zugleich die informationelle Selbstbestimmung der Bürger*innen und der Beschäftigtendatenschutz garantiert werden?
    • Wie können wir Prekarisierung vermeiden und stattdessen gute Arbeitsbedingungen mit rechtlicher und sozialer Sicherheit schaffen? Wie kann Mitbestimmung und Koalitionsfreiheit bei Plattformarbeit verwirklicht werden?

    Wir haben hochkarätige Referent*innen eingeladen, die uns sowohl Inputs geben, als auch zur Diskussion zur Verfügung stehen (sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch).

    Der Online-Talk richtet sich an Politik und Verwaltung, Forschung und Wissenschaft, netzpolitische und technische Expert*innen, Gewerkschafter*innen, Betriebs- und Personalräte, abhängig Beschäftigte und Soloselbstständige sowie Tech-Worker in unterschiedlichen Branchen im In- und Ausland.

    Die Veranstaltung wird unterstützt vom Europäischen Gewerkschaftsverband für den Öffentlichen Dienst (EGÖD) und der INPUT Consulting gGmbH.

    Der Online-Talk wird aufgezeichnet (Videokonferenz und Livestream) und im Nachgang online zur Verfügung gestellt. Bei einer eventuellen Beteiligung mit Wort und Bild, setzen wir das Einverständnis zur Aufzeichnung und Veröffentlichung voraus.

    Ablauf:

    Moderation: Dr. Julia Kropf

    14:30 Eröffnung
    Michael Fischer und Annette Mühlberg,
    Politik und Planung, ver.di Bundesverwaltung

    14:35 Input
    Gewerkschaftspolitische Grundsätze für die Digitalisierung von Arbeitswelt und Gesellschaft

    Frank Werneke,
    Vorsitzender, ver.di

    14:45 Input und Rückfragen
    Digitale Plattformen als Infrastrukturen der Daseinsvorsorge?

    Prof. Dr. Christoph Busch,
    Maître en Droit, Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches und Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht sowie Internationales Privatrecht an der Universität Osnabrück

    15:05 Input und Rückfragen
    Digitale Plattformen - dringend nötig: ein Sicherheits- und Datenschutz-Update

    Marit Hansen,
    Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein, Diplom-Informatikerin

    15:25 Input und Rückfragen
    Machtverschiebungen der Plattformökonomie: Herausforderung für Gute digitale Arbeit und Gemeinwohl?

    Prof. Dr. Philipp Staab,
    Humboldt-Universität zu Berlin und Einstein Center Digital Future

    15:45 Eingangsstatement für die Diskussion
    Gewerkschaftliche Anforderungen an Gute Arbeit in der Plattformökonomie

    Dr. Nadine Müller
    Leiterin des Bereichs Innovation und Gute Arbeit, ver.di Bundesverwaltung

    15:50 Diskussion
    Was steht an? Konkrete Handlungsempfehlungen
    Gemeinsame Diskussion

    16:25 Schlusswort & Ausblick

    Michael Fischer und Annette Mühlberg
    Politik und Planung, ver.di Bundesverwaltung

    16:30 Ende der Veranstaltung