Corona

    Bis 21. August um den zusätzlichen Preis bewerben

    Betriebsräte-Preis 2020 um Corona-Preis erweitert

    4. Mai 2020 | Der Deutsche Betriebsräte-Preis 2020 sucht nun auch Projekte, denen die Corona-Krise ihren Stempel aufgedrückt hat. Mitmachen können Gremien und Interessenvertreter*innen, die in den letzten Wochen schnell gute Lösungen angestoßen haben, um die Folgen der Pandemie für die Beschäftigten zu schmälern. Die Jury des Deutschen Betriebsräte-Preises hat entschieden, die Bewerbungsphase für 2020 wie jährlich üblich am 30. April zu beenden, aber darüber hinaus zusätzlich Projekte die wegen der Corona-Krise entstanden sind, bis zum 21. August nachträglich „einzusammeln“. Gesucht werden Betriebsratsarbeiten, die zeigen, wie schnell betriebliche Interessenvertretungen vorbildliche Lösungen angesichts der Corona-Krise auf die Beine gestellt haben. Ob Betriebsvereinbarungen zur Kurzarbeit, Regelungen für Videokonferenzen oder Home-Office-Lösungen, mit Sicherheit gibt es vorzeigbare Projekte, die für mutige und leistungsfähige Betriebsräte stehen. Die Gremien können ihre Corona-Projekte und Arbeiten gegen die Krise ab sofort online einreichen.

    Mehr erfahren und bewerben beim Bund-Verlag

    Nicht ohne meinen Betriebsrat Foto: Christian Jungeblodt Betriebsräte sind überall in Bewegung, auf die Corona-Krise mussten sie besonders schnell reagieren. Der Corona-Preis honoriert ihre Arbeit