Pause machen

    Tipps für die erholsame Mittagspause

    Tipps für die erholsame Mittagspause

    In der Pause „mal schnell“ noch was für zu Hause einkaufen, Online-Bestellungen aufgeben und das Essen irgendwie nebenbei
    herunterschlingen? Das alles mag Zeit sparen, ist aber keine Pause und wird Ihre Kräfte auf Dauer verschleißen! Hier einige Tipps, wie Sie entspannter durch den Arbeitsalltag kommen – und so auch mehr Reserven fürs Privatleben haben.

    Abschalten und fur Abwechslung sorgen:

    • Verlassen Sie den Arbeitsplatz und möglicherweise das Gebäude, um ein wenig frische Luft zu schnappen.
    • Versuchen Sie bewusst, beim Mittagessen nicht (nur) über die Arbeit zu sprechen. So kommen Sie leichter auf andere Gedanken.
    • Legen Sie Handy & Co. zur Seite und genießen Sie stattdessen die Ruhe oder unterhalten Sie sich mit Ihren Kolleginnen und Kollegen. Das fördert die Abwechslung, Ihre sozialen Kontakte und das Gehirn kann sich besser entspannen.

    Bewegung und Entspannung

    • Wer hauptsächlich im Büro sitzt, sollte sich ein wenig bewegen: Gehen Sie draußen ein paar Schritte und nehmen Sie die Treppe anstatt den Aufzug. Denn Bewegung hilft, Stress abzubauen und einseitige Belastungen des Muskel-Skelett-Apparats auszugleichen.
    • Wer vor allem körperlich arbeitet, sollte sich einfach mal hinsetzen und ausruhen. Aber auch hier ist es ratsam, ein paar Minuten für Ausgleichsübungen zu nutzen.

    Und hier geht es zu einem Beitrag auf N42 über die ver.di-Aktionswoche zur Pause!

    Thema interessant?

    Dann registrieren Sie sich und erhalten Ihren persönlichen Newsletter. Wählen Sie Ihre Themenschwerpunkte. Zusätzlich erhalten Sie News zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Informiert bleiben Jetzt registrieren