Arbeit

    „Arm durch Arbeit“

    „Arm durch Arbeit“

    Ein Jahr lang war der Autor Markus Breitscheidel undercover als Leiharbeiter unterwegs. Seine Erlebnisse schildert er in dem Buch „Arm durch Arbeit“, das die Vorlage für das gleichnamige Theaterstück am Deutschen Theater war.


    Der Autor berichtet, wie er als arbeitsloser Hartz-IV-Empfänger und Leiharbeiter stigmatisiert, gemobbt und als Mensch zweiter Klasse behandelt wird. Trotz Vollzeitarbeit reicht sein Lohn nicht zum Leben. Er ist auf zusätzliche staatliche Unterstützung und karitative Einrichtungen wie Speisetafeln und Kleiderkammern angewiesen. In seinem erschütternden Bericht analysiert er die persönlichen und ökonomischen Auswirkungen der Billiglohnpolitik: Die Arbeiter und ihre Familien verlieren den Kampf gegen den sozialen Abstieg, während die Unternehmen immer größere Gewinne einfahren.

    In seinem aktuellen Buch „Gewaschen, Gefüttert, Abgehakt“ schreibt Breitscheidel über den unmenschlichen Alltag in der mobilen Pflege.

    Weiterführende Informationen

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Jetzt abonnieren Immer informiert!

    Mitbestimmen

    Betriebs- und Personalräte machen den Unterschied

    Fachseiten Mitbestimmung Infos für Interessensvertreter