Betriebsrätepreis 2022 verliehen

    10.11.2022

    Beim Deutschen Betriebsrätetag in Bonn wurden die Betriebsrätepreise 2022 verliehen. Drei der begehrten Trophäen gingen an Projekte aus dem Organisationsbereich von ver.di

    Silber

    Die Beschäftigten der Servicebereiche der Schön Klinik Neustadt/Holstein erfuhren im Sommer 2020 von ihrer Ausgliederung. An den 13 Kliniken des Unternehmens in Deutschland gab es zwar jeweils einen Betriebsrat, die Geschäftsführung hatte die Gremien jedoch nicht in die Pläne zum Betriebsübergang eingebunden.

    Durch den Übergang wurde es nötig, für die Holdingmitarbeiter*innen an jedem Standort einen neuen Betriebsrat zu gründen – aus Sicht der Arbeitnehmervertreter*innen eine Schwächung der Mitbestimmung für das ganze Unternehmen. Die Geschäftsführung vermied es, von einem Gemeinschaftsbetrieb zu reden, versuchte Mitbestimmung bei einigen Vorgängen mit Hinweis auf einen fehlenden Gesamt- und später Konzernbetriebsrat  (KBR) zu umgehen.

    Doch das ließen sich die Betriebsräte und die Beschäftigten nicht bieten. Vornehmlich auf Initiative des Betriebsrats am Standort Neustadt aus wurde mittlerweile erst ein Gesamtbetriebsrat und auf dessen Einladung hin auch ein KBR gegründet, allen Widerständen der Geschäftsführung zum Trotz. Dieser erfolgreiche Einsatz für die Mitbestimmung war der Jury der Betriebsrätepreis in Silber wert. Mehr Infos

     

     
    Der Be­triebs­rat der Schön Kli­nik SE, Neu­stadt in Hol­stein, be­kommt Sil­ber
    © Deutscher Betriebsrätetag
    Der Be­triebs­rat der Schön Kli­nik SE, Neu­stadt in Hol­stein, be­kommt Sil­ber

    Sonderpreis Moderne Ausbildung sowie Publikumspreis


    Wer weiß besser über die positiven und negativen Seiten einer Ausbildung Bescheid als diejenigen, die sie gemacht haben? Das dachte sich auch die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) der Helios Klinik Sangerhausen und befragte die Azubis, die ihre Ausbildung 2020 abgeschlossen hatten, nach ihren Erfahrungen und ob sie in der Klinik bleiben wollen oder nicht. An einem runden Tisch mit JAV, Betriebsrat, Schule, Pflegedienstleitung und hauptamtlichen Praxisausbilder*innen wurden diese Probleme dann angesprochen.

    Auf Basis der Rückmeldungen aller erstellte die JAV dann eine umfassende Betriebsvereinbarung „Praktische Ausbildung“. Jetzt haben die Azubis unter anderem die Möglichkeit, ihren Dienstplan selbst zu schreiben und die Urlaubszeit selbst festzulegen. Sie können im ersten und letzten Halbjahr der Ausbildung nicht mehr außerplanmäßig versetzt werden, in der Zeit dazwischen nur mit Zustimmung des Betriebsrats. Auch die Praxisanleitung wurde verbindlicher geregelt.

    Die Betriebsvereinbarung wurde auch auf die Standorte Lutherstadt-Eisleben und Hettstedt ausgeweitet. Für ihren Einsatz konnte die JAV sogar zwei Preise mit nach Hause nehmen: einen Sonderpreis und den Publikumspreis.

    Mehr Infos

     
    Martín Voss von der JAV Helios in Sangerhausen
    © Deutscher Betriebsrätetag
    Martín Voss von der JAV der Helios Klinik Sangerhausen

    Alle Preise

    • Gold
      Betriebsrat der Gestamp Griwe Haynrode GmbH für die Zukunftssicherung des Standorts Haynrode
    • Silber
      Betriebsrat der Schön Klinik SE, Neustadt/Holstein, für die Gründung eines Gesamt- und eines Konzernbetriebsrats
    • Bronze
      Betriebsrat der Linde Material Handling GmbH in Aschaffenburg für die solidarische Beschäftigungssicherung
    • Sonderpreis Mobile Arbeit
      Gesamtbetriebsrat der Evonik Industries AG, Essen, für die Gesamtbetriebsvereinbarung #SmartWork samt kanalübergreifender Kommunikationsstrategie
    • Sonderpreis Inklusion
      Betriebsrat und Schwerbehindertenvertretung der BASF Polyurethanes GmbH Lemförde für ihre Inklusionsvereinbarung
    • Sonderpreis Moderne Ausbildung und Publikumspreis
      JAV der Helios Klinik Sangerhausen für die Betriebsvereinbarung „Praktische Ausbildung“

    Mehr zu allen ausgezeichneten und nominierten Projekten hier

    Der Preis

    Der „Deutsche Betriebsräte-Preis“ ist eine Initiative der renommierten Fachzeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“. Sie zeichnet damit seit 2009 die erfolgreiche Arbeit von Betriebsräten aus, die sich nachhaltig für den Erhalt oder die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Verbesserung der Arbeitsbedingungen oder die Bewältigung von Krisen in den Unternehmen einsetzen.

    Die Auszeichnung wird je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Außerdem vergibt die Jury verschiedene Sonderpreise. Die Preise werden beim Deutschen Betriebsrätetag verliehen. Dort wählen die Teilnehmenden auch noch die Gewinner*innen des Publikumspreises.

    Eine Bewerbung für den Deutschen Betriebsrätepreis 2023 ist schon jetzt möglich

     

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Jetzt abonnieren Immer informiert!

    Mitbestimmen

    Betriebs- und Personalräte machen den Unterschied

    Fachseiten Mitbestimmung Infos für Interessensvertreter