Arbeit

    Weihnachtsmärkte

    Mindestlohn am Glühweinstand

    13. Dezember 2019 – Zur Vorweihnachtszeit gehört für viele ein Bummel über einen Weihnachtsmarkt. Doch wie sieht es hinter den Kulissen von Glühweinduft und Schmalzgebäck aus? Arbeit und Leben NRW hat gemeinsam mit dem DGB-Projekt „Faire Mobilität“ und Vertreter*innen des DGB im Dezember den Dortmunder Weihnachtsmarkt besucht.

    An verschiedenen Essensständen haben sie rund 100 der dort beschäftigten Saisonarbeitskräfte angesprochen.Das gestaltete sich teilweise als schwierig, weil sie im Beisein von Standbetreiber*innen und Vorgesetzten nicht über ihre Situation sprechen wollten. Viele der Saisonkräfte werden pauschal entlohnt, bekommen an den Essensständen 45 Euro pro Tag für acht bis zwölf Stunden Arbeit. Andere erhalten pauschal 1000 bis 1200 Euro im Monat, Überstunden werden nicht bezahlt.

    Pauschale Bezahlung akzeptiert

    Elena Strato vom Projekt „Arbeitnehmerfreizügigkeit fair gestalten“ hat in den Gesprächen erfahren, dass viele der Beschäftigten, die überwiegend aus Rumänien oder Polen kommen, ihre tatsächlich geleisteten Stunden nicht aufschreiben. Sie akzeptieren damit die pauschale Bezahlung, durch die so der gesetzliche Mindestlohn von 9,19 Euro pro Stunde unterlaufen wird. Strato hat festgestellt, dass die meisten Beschäftigten nicht wissen, dass auch ihnen der deutsche Mindestlohn zusteht.

    Daher haben die Berater*innen der Beratungsstellen für Faire Mobilität über ihre Rechte aufgeklärt und ihnen angeboten, sie bei der Durchsetzung ihrer Lohnansprüche zu unterstützen. Ob sie diese Hilfe in Anspruch nehmen, wird sich zeigen.

    Mehr Infos zum Projekt Faire Mobilität des DGB

    Saisonbeschäftigte auf dem Weihnachtsmärkten erhalten oft nicht den gesetzlichen Mindestlohn, der auch ihnen zusteht Ditfurth/dpa-Bildfunk Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Jetzt abonnieren Immer informiert!

    Mitbestimmen

    Betriebs- und Personalräte machen den Unterschied

    Fachseiten Mitbestimmung Infos für Interessensvertreter