Arbeit

    Arbeitgeber muss Verantwortung für Beschäftigte übernehmen

    Personalabbau beim Medienkonzern Axel Springer

    30. September 2019 | Die Beschäftigten des Medienkonzerns Axel Springer sind heute über weitreichende Umbaumaßnahmen inklusive Stellenabbau informiert worden. Die Arbeitgeberseite blieb dabei konkrete Zahlen, wie viele Arbeitsplätze sie streichen will, schuldig. Bekannt ist, der Vorstand plant mit dem Finanzinvestor KKR einen groß angelegten Umbau von Redaktionen (Bild, Bild am Sonntag, Welt und Welt am Sonntag) und weiteren Verlagsbereichen. ver.di fordert angesichts der umfangreichen Pläne, dass der Medienkonzern die Verantwortung für seine langjährig Beschäftigten übernimmt. Dazu gehört, dass Betriebsräte und Belegschaften rechtzeitig und umfassend über alle geplanten Maßnahmen informiert werden. Das sei bisher nicht geschehen, sagte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Christoph Schmitz, zuständig unter anderem für den Fachbereich Medien, Kunst und Industrie. Weiterbildungen oder Umschulungen müssten klaren Vorrang haben vor Kündigungen. „Das gilt umso mehr angesichts der drohenden Personaleinsparungen durch Digitalisierung, die der Vorstand plant“, so Schmitz weiter. Wenn es zu Kündigungen komme, müssten diese sozialverträglich und mit angemessenen Abfindungen ausgestaltet werden.

    Redaktionen sollen zusammenrücken

    Wie aus Medieninformationen hervorgeht, sollen die Redaktionen von Bild und Bild am Sonntag zusammengeführt werden, die Berliner Zeitung B.Z. soll sich nur noch auf regionale Inhalte konzentrieren, der überregionale Teil soll von der Bild kommen, die werktäglichen Ausgaben der Welt Kompakt und Welt Hamburg sollen eingestellt werden, das Wirtschaftsmagazin Bilanz in die Welt „redaktionell integriert“ werden und es soll ein „Sport-Kompetenzzentrum“ entstehen, das die Marken Bild, Welt und Sport Bild beliefert und die eigenständigen Sportressorts ablöst. Zudem kündigte Springer an, die Bild als Medienmarke auch auf TV-Bildschirme zu bringen.

    Newsroom der Bild-Zeitung in Berlin Foto: Jörg Carstensen/dpa Newsroom der Bild-Zeitung in Berlin

    Vor Ort

    Sie wollen mal mit ver.di-Leuten reden? Fragen stellen oder reinschnuppern? Finden Sie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

    Interaktive Karte Ansprechpartner finden

    Newsletter

    Sie wollen informiert bleiben? Dann registrieren Sie sich und erhalten Sie Ihren persönlichen Newsletter mit allen News und Infos zu unseren Aktionen und Kampagnen.

    Jetzt abonnieren Immer informiert!

    Mitbestimmen

    Betriebs- und Personalräte machen den Unterschied

    Fachseiten Mitbestimmung Infos für Interessensvertreter