Veranstaltungen

    Gutes Wohnen für alle! - Was tun gegen den Mangel an bezahlbarem …

    19.09.2018, 18:00 – 20:00ver.di-Haus, Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin

    Gutes Wohnen für alle! - Was tun gegen den Mangel an bezahlbarem Wohnraum?

    Termin teilen per:
    iCal

    Fast zwei Millionen bezahlbare Wohnungen fehlen in deutschen Groß- und Universitätsstädten. Besonders betroffen sind zum einen Städte mit vielen einkommensschwachen Haushalten - etwa in Berlin, Leipzig, Bremen. Zum anderen fehlen bezahlbare Wohnungen in Großstädten mit allgemein hohen Mieten - etwa in München, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf. Menschen mit niedrigem oder mittlerem Einkommen stellt das vor gravierende Probleme.

    Was sind die Ursachen dieser Misere am Wohnungsmarkt? Welche Maßnahmen helfen gegen steigende Mieten und den Mangel an bezahlbarem Wohnraum? Welche Rolle können öffentliche Wohnungsunternehmen spielen? Wie ist die Wohnungspolitik der Bundesregierung zu beurteilen?

    Der ver.di-Bereich Politik und Planung hat Lukas Siebenkotten (Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes und ver.di-Mitglied) eingeladen, diese Fragen zu erörtern und mit dem Publikum zu diskutieren.

    Um Anmeldung wird gebeten. Kontakt: sichtweisen@verdi.de

    Hinweis auf weitere Veranstaltungen zum Thema:
    Am 20.09.18 von 10.00-18.00 Uhr findet der Alternativgipfel zum Wohngipfel der Bundesregierung statt (Umweltforum, Pufendorfstr. 11, 10249 Berlin).
    Parallel zum Wohngipfel der Bundesregierung am 21.09.18 im Bundeskanzleramt wird es eine Demonstration für bezahlbare Mieten und eine bessere Wohnungspolitik geben.