Fragen & Antworten

    Wann wird der gesetzliche Mindestlohn erhöht? Wer ist dafür zuständig?

    Wann wird der gesetzliche Mindestlohn erhöht? Wer ist dafür zuständig?

    Eine Mindestlohnkommission wird nachlaufend zu den Tarifverhandlungen alle zwei Jahre über eine Anpassung des Mindestlohns beraten. Die Kommission besteht aus VertreterInnen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie Sachverständigen aus der Wissenschaft. Am Ende befindet die Bundesregierung darüber, ob sie den gefundenen Kompromiss per Rechtsverordnung in Kraft setzt.

    Erstmals wird die Kommission im Jahr 2016 tagen und über die Erhöhung des Mindestlohns zum 1. Januar 2017 beraten. Für die Zeitungszusteller wird eine Erhöhung der 8,50 Euro allerdings erst nach der Übergangsfrist ab 2018 in Frage kommen. Auch für Branchen mit einem für allgemeinverbindlich erklärten Tarifvertrag kann der Mindestlohn über 8,50 Euro hinaus erst ab dem Jahr 2018 gelten.