Fragen & Antworten

    Wer kann Altersteilzeit in Anspruch nehmen?

    Wer kann Altersteilzeit in Anspruch nehmen?

    Wer das 55. Lebensjahr vollendet und in den letzten 5 Jahren vor der Altersteilzeit mindestens 3 Jahre sozialversicherungspflichtig gearbeitet hat, kann – theoretisch – Altersteilzeit in Anspruch nehmen. Einen gesetzlichen Rechtsanspruch auf Altersteilzeit gibt es nicht!

    Dies kann ein Tarifvertrag oder Betriebsvereinbarung vorsehen. Zumeist ist Altersteilzeit eine freiwillige Vereinbarung von Arbeitgeber/in und Arbeitnehmer/in. Die Dauer der Altersteilzeit hängt von deren Art ab.

    Im Blockmodell gilt: Bei einer Vereinbarung mit dem Arbeitgeber ohne eine Regelung der Altersteilzeit in einem Tarifvertrag oder einer Betriebsvereinbarung, darf die Altersteilzeit einen Zeitraum von 3 Jahren nicht übersteigen.

    Bei Regelung der Altersteilzeit in einem Tarifvertrag, auf Grund eines Tarifvertrages, einer Betriebsvereinbarung oder bei Regelungen der Kirchen oder öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaften kann die Altersteilzeit bis zu 12 Jahren betragen (frühester Beginn: 55. Lebensjahr bis max. 67. Lebensjahr durch Anhebung der Altersgrenzen.

    Bei gleichmäßiger Reduzierung der Arbeitszeit gilt: Diese Form der Altersteilzeit kann jederzeit mit dem Arbeitgeber vereinbart werden. Ein Tarifvertrag oder eine Betriebsvereinbarung ist nicht erforderlich.

    Irrigerweise meinen viele, dass Altersteilzeitgesetz sei Ende 2009 ausgelaufen und Altersteilzeit sei seitdem nicht mehr möglich. Das ist nicht der Fall! Ende 2009 lief die Förderung der Arbeitgeber durch die Bundesagentur für Arbeit für neue Altersteilzeit-Verträge aus. Altersteilzeit kann nach wie vor vereinbart werden.

    Das Thema interessiert Sie?