Fragen & Antworten

    „Vermögensteuer trifft die Mittelschicht.“

    „Vermögensteuer trifft die Mittelschicht.“

    Ab wann fängt Reichtum an? Gegner der Vermögensteuer versuchen, Stimmung mit der Behauptung zu machen, die Vermögensteuer müsse bis weit in die breite Mittelschicht hinein bezahlt werden.

    Richtig ist: Schon ab einem Vermögen von 210.000 Euro gehört man zu den reichsten zehn Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland. Viele fühlen sich mit einem solchen Vermögen der Mittelschicht zugehörig, aber nicht „den Reichen“.

    Die oberen zehn Prozent besitzen zusammen 67 Prozent des Gesamtvermögens. Das reichste Prozent der Bevölkerung besitzt alleine sogar 36 Prozent des Vermögens. Dazu gehört, wer als Einzelperson 770.000 Euro oder mehr sein Eigen nennt. Die unteren 50 Prozent der Bevölkerung gehen hingegen mit 1,4 Prozent fast leer aus.

    Die ver.di-Vorschläge zur Vermögensteuer und Vermögensabgabe sehen einen Freibetrag von einer Million Euro pro Person vor. Das heißt: Weniger als ein Prozent der Bevölkerung wäre betroffen. Ein ungewöhnliches Verständnis von Mittelschicht hat, wer das als Teile der Mittelschicht bezeichnet.

    Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreiben Sie an wirtschaftspolitik@verdi.de