Fragen & Antworten

    Was muss mein Arbeitsvertrag als Leiharbeitnehmer enthalten?

    Was muss mein Arbeitsvertrag als Leiharbeitnehmer enthalten?

    Eine seriöse Firma schließt mit Ihnen keinen mündlichen, sondern einen schriftlichen Arbeitsvertrag ab. Dieser muss alle wesentlichen Arbeitsbedingungen beinhalten. Dazu gehören mindestens

    1. der Name und die Anschrift der Verleihfirma,
    2. Ihr Name und Ihre Anschrift sowie Ihr Geburtsort und Ihr Geburtsdatum,
    3. der Beginn des Arbeitsverhältnisses,
    4. bei befristeten Arbeitsverträgen die vorgesehene Dauer (Befristungsende),
    5. der Arbeitsort,
    6. eine Beschreibung der von Ihnen zu leistenden Tätigkeit,
    7. die erforderlichen Qualifikationen,
    8. die Zusammensetzung und die Höhe des Arbeitsentgelts und wann es ausgezahlt wird,
    9. die vereinbarte Arbeitszeit,
    10. die Dauer des jährlichen Erholungsurlaubes,
    11. die Kündigungsfristen,
    12. die Benennung der anzuwendenden Tarifverträge,
    13. die Anschrift der Behörde, die der Verleihfirma die Erlaubnis zum Arbeitnehmerverleih erteilt hat, sowie Ort und Datum der Erteilung der Verleiherlaubnis,
    14. die Leistungen bei Krankheit und Urlaub sowie für Zeiten, in denen Sie nicht verliehen werden,
    15. Zeitpunkt und Ort des Abschlusses des Arbeitsvertrages.


    TIPP: Verträge in Ruhe prüfen. Falls Sie Mitglied bei ver.di sind, können Sie sich bei uns vor Ort beraten lassen.

    Das Thema interessiert Sie?