Fragen & Antworten

    Was ist Elena?

    Was ist Elena?

    Elena steht für elektronischer Entgeltnachweis. Geplant war, dass das digitale Meldeverfahren die Bescheinigungen ersetzen soll, die der Arbeitgeber bisher auf Papier ausstellte.

    Diese Bescheinigungen werden von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern unter anderem gebraucht, wenn Wohngeld beantragt wird, wenn es um Arbeitslosengeld geht oder um Elterngeld. Die Arbeitgeber müssen seit Jahresbeginn 2010 monatlich mit der Entgeltabrechnung eine Meldung über die Daten ihrer Beschäftigten an eine zentrale Speicherstelle (ZSS) bei der Deutschen Rentenversicherung in Würzburg senden.


    Die gesetzlichen Grundlage für das Elena-Verfahren beschloss der Bundestag im Frühjahr 2009 mit den Regelungen §§ 95 ff. des SGB IV (des Vierten Buches Sozialgesetzbuch).

     

    Im Juli 2011 hat die Bundesregierung das umstrittene Projekt beerdigt. Sie begründete das Aus mit dem Datenschutz. Vermutlich standen aber vor allem die hohen Bürokratiekosten und zu komplexe Verwaltungsabläufe hinter der Entscheidung.

    Das Thema interessiert sie?