Landespressemitteilungen

    Hessen

    28.08.2018

    Für Respekt und Tariflohn bei Amazon Streik in Bad Hersfeld

    Die Gewerkschaft ver.di ruft die Beschäftigten am Amazon Standort Bad Hersfeld morgen, Mittwoch den 29.08.2018 zu einem Streik auf. Er beginnt mit der Frühschicht und dauert den ganzen Tag. ver.di will damit Druck für eine Lohnerhöhung machen und eine faire Behandlung der Mitarbeiter einfordern.

    „Ob die Amazon-Mitarbeiter in diesem Jahr eine Lohnerhöhung bekommen, ist bisher nicht klar“, so Streikleiterin Mechthild Middeke von ver.di. „Die Preise vor allem für Benzin haben ganz schön angezogen und die Mitarbeiter brauchen nicht nur dafür einen Ausgleich. Der Branchen-Primus des Internethandels hat das Potential, insgesamt höhere Löhne zu zahlen. Nach dem Tarifvertrag des hessischen Einzel- und Versandhandels würden beispielsweise die Kommissionierer (bei Amazon die Picker) 230,- Euro im Monat mehr verdienen.“

    Bei den Streikversammlungen will ver.di außerdem gegen die unwürdige Behandlung von Mitarbeitern protestieren. Beschäftigte beschweren sich über ständige Kontrollen, Leistungsvorgaben, willkürliche Abmahnungen und Druck auf Kranke. Am Arbeitsplatz gibt es kaum Möglichkeiten, mit Kollegen zu reden. Beim Streik kann sich jede/r äußern und die Probleme ansprechen. ver.di fordert einen respektvolleren Umgang mit den Beschäftigten und mehr Mitbestimmung bei den Arbeitsbedingungen.

    Streikversammlungen finden statt:
    für die Frühschicht 8:30 Uhr und
    für die Spätschicht 17:30 Uhr
    jeweils vor den Standorten FRA1 (Am Schloss Eichhof) und FRA3 (Amazonstr.)

     

    Presserechtlich verantwortlich: Ute Fritzel (Pressestelle)
    Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), Landesbezirk Hessen
    Wilhelm-Leuschner-Straße 69 - 77 (Postfach 20 02 55), 60606 Frankfurt am Main
    Festnetz: (069) 2569-1110, www.hessen.verdi.de
    E-Mail: ute.fritzel@verdi.de, Fax: (069) 2569-1199