Landespressemitteilungen

    Rheinland-Pfalz-Saar

    Busfahrerinnen und Busfahrer sind Helden - 1.000,00 € Coronaprämie und Erhöhung der Entgelte im kommunalen Nahverkehr Rheinland-Pfalz

    Für die rund 2000 Beschäftigten kommunaler Nahverkehrsbetriebe in Mainz, Trier, Kaiserslautern und Pirmasens, konnte die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) einen Abschluss mit einer Erhöhung der Entgelte, mehr Urlaubstage, einer Erhöhung der Jahressonderzahlung sowie einer Coronaprämie in Höhe von bis zu 1.000,00 € durchsetzen.

    „Die Kolleginnen und Kollegen im ÖPNV sind Helden. Sie haben durch Ihren Einsatz in der Folgenschweren Coronazeit dafür gesorgt, dass Krankenschwestern, Pfleger, Verkäufer*innen, Kinderpfleger*innen und alle anderen systemrelevanten Berufsgruppen zu Ihrem Arbeitsplatz kommen konnten, um dort Menschenleben zu retten, Kinder zu Betreuen und die Bevölkerung mit Lebensmitteln zu versorgen“, so Marko Bärschneider, Gewerkschaftssekretär der ver.di. „Die Wertschätzung mit Applaus vom Balkon im Frühjahr dieses Jahrs, konnte sich nun in einer ordentlichen Sonderzahlung wiederfinden“, betont der Gewerkschafter abschließend.

    Die Kolleginnen und Kollegen der kommunalen Nahverkehrsunternehmen erhalten demnach zusätzlich vom 1. April 2021 an 1,4 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 50 Euro. Ein Jahr später sollen die Entgelte dann nochmal um 1,8 Prozent steigen. Weiterhin steigen auch die Urlaubstage und die Jahressonderzahlung.

    Im Herbst 2023 werden sich die Tarifparteien gemeinsam an den Verhandlungstisch begeben um dort weitere Entlastungen der Beschäftigten zu vereinbaren.

    V.i.S.d.P.
    Birgit Beier, Pressesprecherin
    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2 - 6
    55116 Mainz