Pressemitteilungen

    ver.di begrüßt Vorlegen eines Rechtsrahmens für Mindestlöhne …

    ver.di begrüßt Vorlegen eines Rechtsrahmens für Mindestlöhne in Europa durch die EU-Kommission

    28.10.2020

    Zur heutigen Vorlage eines Rechtsrahmens für Mindestlöhne in Europa durch die EU-Kommission erklärt der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke:

    „Wir begrüßen, dass die EU-Kommission einen Rechtsrahmen für gesetzliche Mindestlöhne in Europa vorgelegt hat. Er zeigt auf, dass es auch in Deutschland dringenden Handlungsbedarf dazu gibt, die Tarifbindung zu stärken und den gesetzlichen Mindestlohn zu erhöhen. Der derzeitige gesetzliche Mindestlohn in Deutschland ist deutlich zu niedrig, er muss auf über 12 Euro pro Stunde erhöht werden.“

    Pressekontakt

    Richard Rother
    ver.di-Bundesvorstand
    Paula-Thiede-Ufer 10
    10179 Berlin
    Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
    Fax: 030/6956-3001
    E-Mail: pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle