Pressemitteilungen

    Tarifabschluss private Energieversorgung Ost

    Tarifabschluss private Energieversorgung Ost

    02.12.2003

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Arbeitgeber der privaten Energiewirtschaft Ostdeutschlands haben gestern Abend einen Tarifabschluss für die Beschäftigten der privaten Energieversorgung Ost erzielt.

    Danach erhalten die rund 22.000 Beschäftigten in der Zeit vom 1. Januar 2004 bis zum 31. Dezember 2004 eine Einkommenserhöhung von 2,7 Prozent. Im Dezember 2003 wird eine Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro gezahlt. Die Ausbildungsvergütungen werden ab Dezember 2003 um zehn Euro angehoben. Die Laufzeit des Tarifvertrags ist auf 13 Monate festgelegt.

    ver.di-Bundesvorstandsmitglied Erhard Ott wertete die Einkommenserhöhung um 2,7 Prozent angesichts der Wirtschaftsentwicklung als richtigen Schritt und als wichtigen Beitrag zur Angleichung an das Westniveau der privaten Energieversorgung.

    Pressekontakt

    Harald Reutter ver.di-Bundesvorstand Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Tel.: 030/6956-1010 bis -1017 Fax: 030/6956-3001 e-mail:pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle