Pressemitteilungen

    Corona-Testangebotspflicht: Bundesregierung entscheidet richtig

    Corona-Testangebotspflicht: Bundesregierung entscheidet richtig

    14.04.2021

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hält die Kritik der Arbeitgeberverbände an der vom Bundeskabinett beschlossenen Verpflichtung für Unternehmen, ihren Beschäftigten Corona-Tests anzubieten, für völlig abwegig: „Seit Wochen und Monaten drücken sich die Spitzenverbände der Wirtschaft davor, in der Corona-Pandemie Verantwortung zu übernehmen und fordern stattdessen ständig neue Öffnungsstrategien. Das ist scheinheilig. Sie gefährden damit den erfolgreichen Kampf gegen die Pandemie. Die Entscheidung der Bundesregierung zu einem verpflichtenden Testangebot zugunsten der Beschäftigten ist absolut richtig und konsequent“, betont der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke.

    Wenn jetzt einige Verbände Sturm gegen die Testangebotspflicht laufen, mache das deutlich, dass sie nur an ihre eigenen Interessen denken. „Das Gejammer der Wirtschaft über angebliche Lasten ist zunehmend unerträglich. Es wird höchste Zeit, endlich die Menschen in den Fokus zu rücken, die tagtäglich ihre Gesundheit riskieren, damit Wirtschaft und Gemeinwesen funktionieren: Millionen von Beschäftigten, die Schutz und Solidarität benötigen“, stellt Werneke klar.

    Pressekontakt

    Jan Jurczyk
    ver.di-Bundesvorstand
    Paula-Thiede-Ufer 10
    10179 Berlin
    Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
    Fax: 030/6956-3001
    E-Mail: pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle