Pressemitteilungen

    Tarifrunde T-System: ver.di-Warnstreiks zeigen Wirkung – neuer …

    Tarifrunde T-System: ver.di-Warnstreiks zeigen Wirkung – neuer Verhandlungstermin vereinbart

    28.06.2018

    Im bundesweiten Tarifkonflikt bei der T-Systems zeigen die Warnstreiks der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Wirkung. Der Arbeitgeber hat am Donnerstag die Wiederaufnahme der Tarifverhandlungen angeboten, worauf ver.di eingegangen ist. Die vierte Runde der Tarifverhandlungen wird nun am 12. Juli stattfinden. „Damit haben wir ein Zwischenziel erreicht. Jetzt kommt es darauf an, dass der Arbeitgeber auch inhaltlich auf die Beschäftigten zugeht“, sagte ver.di-Verhandlungsführer Michael Jäkel.

    Am Dienstag und Mittwoch hatte ver.di zu ersten gezielten teilschichtigen Warnstreiks aufgerufen, an denen sich rund 1.400 Beschäftigte beteiligt hatten. Für Donnerstag hatte ver.di zu ersten vollschichtigen Warnstreiks aufgerufen, an denen sich rund 1.500 Beschäftigte beteiligten.

    Die Tarifverhandlungen waren Anfang April in Bonn begonnen worden. Die Gewerkschaft ver.di fordert für die rund 11.000 tarifgebundenen Beschäftigten eine Entgelterhöhung von 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

     

    Pressekontakt

    Richard Rother
    ver.di-Bundesvorstand
    Paula-Thiede-Ufer 10
    10179 Berlin
    Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
    Fax: 030/6956-3001
    E-Mail: pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle