Pressemitteilungen

    Lufthansa

    Gemeinsam mehr erreichen: Betriebspartner und ver.di schließen Bündnis „LufthansaPower-Allianz für Lufthanseaten“

    22.11.2012

    Um die Interessen der Lufthanseatinnen und Lufthanseaten im größten Veränderungsprozesses der Unternehmensgeschichte besser schützen zu können, haben die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), Unabhängige Lufthanseaten (UL), die vereinigung boden (vb), die Vereinigung Luftfahrt (VL) sowie namhafte Arbeitnehmervertreter aus dem Lufthansa-Aufsichtsrat heute, Donnerstag, 22. November 2012, in Frankfurt am Main das Bündnis „LufthansaPower-Allianz für Lufthanseaten“ geschlossen.

    Die Bündnispartner tragen der Notwendigkeit Rechnung, in Zeiten massiver Umstrukturierungen ihre Kräfte zu bündeln und einer Zersplitterung der Arbeitnehmerseite in der Lufthansa AG für Bodenbeschäftigte gemeinsam entgegenzutreten. Deshalb werden sie ihre Abstimmungsprozesse optimieren, um eine Brücke zwischen tarifpolitischer und betrieblicher Vertretung im Interesse der Kolleginnen und Kollegen zu bauen.

    „Wir schließen uns enger mit den etablierten Betriebspartnern zusammen, um uns noch besser miteinander abzustimmen und um zu verhindern, gegeneinander ausgespielt zu werden“, betont der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske. „Es ist uns wichtig, in einer starken Allianz gemeinsam die Interessen der Beschäftigten optimal vertreten und durchsetzen zu können.“

    Pressekontakt

    Martina Sönnichsen
    ver.di-Bundesvorstand
    Paula-Thiede-Ufer 10
    10179 Berlin
    Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
    Fax: 030/6956-3001
    E-Mail: pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle