Pressemitteilungen

    Tarifverhandlungen sind vertagt

    Tarifverhandlungen sind vertagt

    17.07.2009

    Die Tarifverhandlungen für die rund 220.000 Beschäftigten der kommunalen Sozial- und Erziehungsdienste sind auf Donnerstag, den 23. Juli 2009 vertagt worden. Darauf haben sich die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) verständigt.

    Am Ende der laufenden siebenten Gesprächsrunde in Frankfurt/Main am Freitag hätten die Verhandlungsparteien noch relativ weit auseinander gelegen, hieß es. Man wolle aber gemeinsame Anstrengungen unternehmen, die Differenzen zu überbrücken, erklärte ein Sprecher. Die Verhandlungen hatten am Donnerstag, den 16. Juli um 14 Uhr begonnen, bis in die Nacht angedauert und waren am Freitagmorgen wieder aufgenommen worden. Die achte Runde soll erneut in Frankfurt/Main stattfinden. Diesmal wollen sich die Tarifparteien Zeit bis zum Sonnabend, den 25. Juli 2009 nehmen.

    Pressekontakt

    Günter Isemeyer ver.di-Bundesvorstand Paula-Thiede-Ufer 10 10179 Berlin Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012 Fax: 030/6956-3001 E-Mail: pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle