Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende Zukunftsgerichtet investieren: Daseinsvorsorge durch nachhaltige Verkehrsinfrastruktur

Pressemitteilung vom 25.06.2024

Das Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende, dem neben ver.di weitere Gewerkschaften sowie Sozial-, Wohlfahrts- und Umweltverbände und die EKD angehören, fordert anlässlich des Infrastrukturdialogs im Bundesverkehrsministerium und der laufenden Debatte zum Bundeshaushalt, keine Haushaltsmittel im Bereich der Daseinsvorsorge oder beim Klimaschutz zu kürzen. „Die sozial-ökologische Transformation der Verkehrsinfrastruktur muss politisch priorisiert werden“, fordert das Bündnis in einem heute vorgelegten Positionspapier.

 

Pressekontakt

Richard Rother
ver.di-Bundesvorstand
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin
Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
E-Mail: pressestelle@verdi.de 

 
 

Schlagwörter

Presseausweis

Besorgen Sie sich hier Ihren Presseausweis

Ansprechpartner Antragsformular