Pressemitteilungen

    Bundesverdienstorden: ver.di gratuliert Isabell Senff

    Bundesverdienstorden: ver.di gratuliert Isabell Senff

    04.12.2019

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) gratuliert Kollegin Isabell Senff zur Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am heutigen Mittwoch in Berlin: „Wir freuen uns mit Isabell Senff über die Ehrung, die sie im Rahmen ihres vorbildlichen Engagements für und mit anderen Menschen erworben hat. Mit ihrem Einsatz setzt sie sich unter anderem sowohl für bessere Bildungschancen als auch für gelebte Demokratie ein. Wir sind stolz, sie an unserer Seite zu wissen“, betonte der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke. „Ich kenne und schätze Isabell Senff als eine herausragend engagierte Kollegin, die immer auch entscheidende Impulse für die gemeinsame Arbeit geben kann“, hob Martina Rößmann-Wolf hervor, Vorsitzende des ver.di-Gewerkschaftsrats, des höchsten ehrenamtlichen Beschlussgremiums zwischen den Bundeskongressen.

    Kollegin Senff blickt bereits auf ein beeindruckendes Spektrum an betrieblichem, gewerkschaftlichem und zivilgesellschaftlichem Engagement zurück: Sie ist unter anderem nicht nur jüngste Betriebsratsvorsitzende aller Betriebsratsregionen der Deutschen Post oder Mitglied der ehrenamtlichen Geschäftsführung des ver.di-Bundesjugendvorstands, sondern auch Mitglied im Präsidium des ver.di-Gewerkschaftsrates sowie Mitglied im DGB-Bundesausschuss – um nur einige Funktionen zu nennen.

    Mit dem Verdienstorden unter dem Motto „Engagement bildet“ würdigt die Bundesrepublik Deutschland anlässlich des Tages des Ehrenamts ihren herausragenden Einsatz etwa bei der Mitwirkung an Projekten zur Sicherung der beruflichen Bildung in der Fläche, der Erhöhung der Ausbildungsqualität, der Beteiligung an der Erarbeitung von Vorschlägen zur Novellierung des Berufsbildungsgesetzes oder bei der Einführung einer gesetzlichen Mindestvergütung für Auszubildende.

    Pressekontakt

    Jan Jurczyk
    ver.di-Bundesvorstand
    Paula-Thiede-Ufer 10
    10179 Berlin
    Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
    Fax: 030/6956-3001
    E-Mail: pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle