Pressemitteilungen

    Tarifergebnis für CinemaxX-Beschäftigte erzielt

    Tarifergebnis für CinemaxX-Beschäftigte erzielt

    13.11.2012

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) konnte am späten Montagabend in der achten Verhandlungsrunde ein Tarifergebnis für die rund 1.700Beschäftigten der Kino-Kette CinemaxX erzielen.

    „Die Beschäftigten können sich im Schnitt über eine Tariferhöhung von 9,74 Prozent in der Laufzeit des Tarifvertrages freuen“, fasste ver.di-Verhandlungsführer Frank Schreckenberg das Ergebnis zusammen. Konkret bedeute das etwa für Servicekräfte, dass sie im Jahr 2013 abhängig von der Berufserfahrung zwischen 8 und 9,15 Euro Stundenlohn erhalten.

    „Weiterhin wird die Jahressonderzahlung bereits ab dem Jahr 2012 auf 635 Euro für Altbeschäftigte und 335 Euro für Neubeschäftigte erhöht“, so Schreckenberg. „Außerdem gibt es für die Beschäftigten im Jahr 2013 einen Mindesturlaub von 27 Tagen und ab dem Jahr 2014 von 28 Tagen.“

    Die Verschlechterungswünsche der Arbeitgeberseite, etwa der völlig freie und ungeplante Bereichswechsel oder die Liberalisierung der Tätigkeitsbeschreibung für die Servicekräfte, konnten verhindert werden. Ein Einsatz an Heiligabend und Silvester sei somit nach wie vor nur freiwillig möglich.

    „Mit diesem Gesamtergebnis haben wir für die Beschäftigten eine ordentliche Lohnsteigerung erreicht, die ihnen ein Entgelt sichert, das auch zum Leben reicht“, so ver.di-Verhandlungsführer Schreckenberg.