Tarifrunde DAK-Gesundheit: ver.di ruft Beschäftigte in ganz Deutschland am Dienstag zu Warnstreiks auf

Pressemitteilung vom 11.03.2024

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft die Beschäftigten der Krankenkasse DAK-Gesundheit am Dienstag, dem 12. März 2024 bundesweit zu einem ganztägigen Warnstreik auf.

Hintergrund sind die Tarifverhandlungen in der DAK-Gesundheit, bei welchen die Arbeitgeberin ihr Angebot in der zweiten Verhandlungsrunde nur marginal verbessert hat.

„Die zweite Verhandlungsrunde brachte keine nennenswerten Fortschritte, die Arbeitgeberin legte im Wesentlichen das nicht verhandlungsfähige Erstangebot erneut vor.  Es gab keinen erkennbaren Willen, die Arbeit der Beschäftigten durch spürbare lineare Gehaltserhöhungen wertzuschätzen. Die Kolleginnen und Kollegen der DAK-Gesundheit brauchen einen guten Tarifabschluss, der den Auswirkungen der aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen dauerhaft entgegenwirkt“, erklärte Verhandlungsführer Matthias Kretzschmar.

ver.di fordert in der bundesweiten Gehaltsrunde 12,5 Prozent, mindestens aber 555 Euro mehr pro Monat – bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Für die Auszubildenden soll es 250 Euro mehr im Monat geben.

Bei der DAK arbeiten bundesweit rund 12.000 Beschäftigte. Die Tarifverhandlungen werden am 15. März 2024 in Hannover fortgesetzt.

 

Pressekontakt

Martina Sönnichsen
ver.di-Bundesvorstand
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin
Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
E-Mail: pressestelle@verdi.de

 
 

Schlagwörter

Presseausweis

Besorgen Sie sich hier Ihren Presseausweis

Ansprechpartner Antragsformular