Pressemitteilungen

    Neue Verhandlungsrunde bei RWE

    Neue Verhandlungsrunde bei RWE

    25.11.2010

    Die RWE-Arbeitgeber haben weitere Verhandlungen zum Vergütungstarif angeboten. Die fünfte Verhandlungsrunde findet am 2. Dezember 2010 in Essen statt. Verhandlungsort ist das Mintrops Stadt Hotel Margarethenhöhe, Steile Straße 46, 45149 Essen. Die Verhandlungen werden um 17.00 Uhr beginnen.

    Der Vorstand der RWE AG reagiert damit auf die ultimative Aufforderung der Tarifkommission, bis zum 25. November 2010 ein deutlich verbessertes Angebot vorzulegen. Darüber hinaus hatte die Tarifkommission beschlossen, die Vorbereitungen zu Warnstreikmaßnahmen und einem gegebenenfalls notwendigen Arbeitskampf einzuleiten. Durch die Einladung der Arbeitgeber zu einer weiteren Verhandlungsrunde werden diese Vorbereitungen nicht unterbrochen. Im Vorfeld der Verhandlungsrunde findet am 2. Dezember vor der RWE-Hauptverwaltung auf dem Essener Opernplatz um 15.00 Uhr eine Protestkundgebung der Gewerkschaften statt. Erwartet werden Abordnungen aus allen RWE-Gesellschaften. Betroffen von den Vergütungsverhandlungen der Tarifgruppe RWE sind rund 28.000 Beschäftigte in Deutschland. Zu den RWE Unternehmen zählen u.a. die RWE AG, RWE Power AG, RWE Vertrieb AG, RWE RW Netz AG, RWE Supply & Trading, Amprion, Thyssengas, RWE IT, RWE Service und weitere zahl-reiche kleinere RWE Gesellschaften. Die Verhandlungen werden von den Gewerkschaften ver.di und IG BCE geführt. Die Verhandlungsführung liegt beim ver.di Landesfachbereich Ver- und Entsorgung NRW. Kontakt: Hans-Peter Lafos, Tel.: 0151-11676018

    Pressekontakt

    Christoph Schmitz
    ver.di-Bundesvorstand
    Paula-Thiede-Ufer 10
    10179 Berlin
    Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
    Fax: 030/6956-3001
    E-Mail: pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle