Pressemitteilungen

    Luftverkehr: ver.di erzielt bei verschiedenen Unternehmen bis …

    Luftverkehr: ver.di erzielt bei verschiedenen Unternehmen bis zu 26 Prozent mehr für Bodenpersonal

    01.08.2022

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) konnte mit mehreren Abfertigungsunternehmen an verschiedenen deutschen Flughäfen in zügigen und ergebnisorientierten Verhandlungen sehr gute Tarifergebnisse für die Bodenbeschäftigten erzielen. Dabei wurden Tariferhöhungen von bis zu 26 Prozent und damit trotz hoher Inflation Reallohnzuwächse erreicht. Von den Tariferhöhungen profitieren mehr als 6.000 Beschäftigte deutschlandweit.

    „Aufgrund des Personalmangels und der hohen Belastungen gibt es bei vielen Arbeitgebern eine größere Bereitschaft zu deutlichen Einkommenssteigerungen. Das ist sehr erfreulich“, betont ver.di-Verhandlungsführer Marvin Reschinsky. „Umso erstaunlicher ist es, wenn ein Konzern wie die Lufthansa deutliche Steigerungen ablehnt, die Beschäftigten enttäuscht und seinen Passagieren Streiks in den Ferien zumutet.“

    In den vergangenen Wochen sei es ver.di gelungen, an mehreren Stellen im Luftverkehr Lohn- und Tariferhöhungen ohne Streiks zu vereinbaren.

    So steigen die Löhne beim Passagierabfertigungsunternehmen Aviation Handling Services (AHS), das beispielsweise an den Flughäfen Düsseldorf, Hannover und Köln/Bonn operiert, zwischen 17 und 26 Prozent innerhalb der nächsten sechs Monate. Beim Bodenverkehrsdienstleister Aviapartner in Düsseldorf und Hannover werden die Gehälter ab sofort um 300 Euro erhöht.

    Auch am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main steigen die Löhne kräftig: Die Beschäftigten der FraGround erhalten ab 1. Juli 2022 bis zu 14 Prozent mehr sowie eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 700 Euro für die aktuelle Belastung im Luftverkehr.

    Weitere Tarifabschlüsse am Verhandlungstisch konnten zuletzt am Flughafen Stuttgart bei Stuttgart Ground Services und beim Düsseldorfer Abfertigungsunternehmen Acciona erzielt werden. Auch hier steigen die Löhne deutlich über die Inflationsrate in Höhe von bis zu 18 Prozent.

    Die Passagierabfertigungsunternehmen sowie Bodenverkehrsdienstleister sind an den Flughäfen für verschiedene Tätigkeiten rund um die Passagiere zuständig, wie beispielsweise Check-In und Boarding, Gepäckabfertigung sowie Abfertigung der Flugzeuge, wie beispielsweise Koordination der Vorgänge am Flugzeug.

    Pressekontakt

    Martina Sönnichsen
    ver.di-Bundesvorstand
    Paula-Thiede-Ufer 10
    10179 Berlin
    Tel.: 030/6956-1011 bzw. -1012
    E-Mail: pressestelle@verdi.de
    alle Ansprechpartner der Bundespressestelle