Wir sind für euch da

    Susan Strube von ver.di an der Corona-Hotline
    Foto/Grafik: Christian Jungeblodt; Susan Strube von ver.di an der Corona-Hotline

    Was Beschäftigte jetzt wissen müssen

    Um die Maß­nah­men ge­gen das Co­ro­na­vi­rus zu un­ter­stüt­zen, ist der Pu­bli­kums­ver­kehr mit per­sön­li­chem Kon­takt in un­se­ren Ge­schäfts­stel­len ein­ge­stell­t. Wir las­sen Dich aber nicht al­lein! Die te­le­fo­ni­sche Er­reich­bar­keit vor Ort ist si­cher­ge­stell­t. Al­le In­fos da­zu fin­det ihr auf den Sei­ten un­se­rer Lan­des­be­zir­ke und Be­zir­ke. Und wir ha­ben ei­ne Hot­li­ne frei­ge­schal­tet. Dort ste­hen wir Dir ger­ne zu al­len Fra­gen rund um Co­ro­na und Dein Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis zur Ver­fü­gung. Oder schick uns ei­ne E-Mail an die Ad­res­se in­fo@­ver­di.­de, in der Du uns Dein Pro­blem schil­derst un­d/o­der Dei­ne Fra­gen stellst. Ver­giss bit­te nicht, Dei­ne Rück­ruf­num­mer und die Zeit, wann wir Dich am bes­ten er­rei­chen kön­nen, an­zu­ge­ben.

    Der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke zur Corona-Krise: Ihr könnt euch auf uns verlassen

    Social Media News

    Schnell zu Ihrer ver.di

    ver.di Branchennavigator

    Sie wollen wissen, welche Angebote ver.di für Sie bereit hält und wer Ihre Ansprechpartner sind?

    Lernen Sie Ihre ver.di-Fach­grup­pe oder Ihren Fach­be­reich ken­nen. Bitte geben Sie hier Ihren Tätigkeitsbereich ein (z. B. „Krankenhaus“, nicht „Krankenschwester“).

    Service und mehr