Bühnenteaser

  • Nachrichten : 48. Verleihung des ver.di-Fernsehpreises

zurück zu Übersicht

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

48. Verleihung des ver.di-Fernsehpreises

28. September 2012 | Bereits zum 48. Mal wurde er verliehen, der ver.di-Fernsehpreis. Die diesjährigen Preisträger wurden gestern Abend in der Akademie der Künste in Berlin bei einem Festakt gekürt: Burhan Qurbani gewann den Drehbuchpreis für seine Arbeit zum Fernsehspiel „Shahada“. Max Zeitler und Boris Dennulat erhielten den Regiepreis für das Fernsehspiel „Wer rettet Dina Foxx?“.

Der ver.di-Fernsehpreis für die Sparten Drehbuch und Regie ist jeweils mit 7.500 Euro dotiert. „Wir prämieren Filme, die eine politische Botschaft haben und zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Dafür braucht es Filme wie diese, die über den eigenen Tellerrand schauen, Verständnis für andere Kulturen, aktuelle und Zukunftsthemen aufzeigen und unter die Haut gehen“, sagte Jury-Mitglied Dina Bösch vom ver.di-Bundesvorstand. Prämiert wurden zwei Fernsehspiele, die nach Auffassung der Jury „unter Wahrung künstlerischer Gesichtspunkte zeit- und gesellschaftspolitische Themen behandeln, die geeignet sind, die politische Bildung zu vertiefen“.

Beide Filme wurden im ZDF ausgestrahlt. Der Titel „Shahada“ bezieht sich auf die erste Säule des Islam – das Glaubensbekenntnis. Die Hauptfiguren des Films, Ismail, Samir und Maryam, suchen jeder für sich nach dem richtigen Weg. Sie müssen sich entscheiden, woran sie glauben, wen sie lieben und wer sie letztlich sind.

„Wir prämieren Filme, die eine politische Botschaft haben und zum Nachdenken und Diskutieren anregen."

Dina Bösch, ver.di-Bundesvorstandsmitglied

Das Crossmedia-Projekt „Wer rettet Dina Foxx?“ erzählt, wie für die Hauptfigur das Leben zum Albtraum wird. Dina Foxx wird festgenommen und beschuldigt, ihren Freund ermordet zu haben. Nur mit Unterstützung der Datenschützer von www.freidaten.org hat sie die Chance, ihre Unschuld zu beweisen. Nach Ausstrahlung des 50-minütigen Films konnten die Zuschauer drei Wochen lang in einer virtuellen Schnitzeljagd Dina Foxx retten und dabei vieles über Datensicherheit erfahren.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Möchten Sie diesen Artikel weiterempfehlen?