Tarifnews

    Massiver Einschüchterungsversuch

    Solidarisch mit gekündigten Celenus-Beschäftigten

    17. April 2018 | Es ist ein Paradebeispiel für „Union Busting“, für das systematische Vorgehen gegen Gewerkschaftsrechte: Seit mehreren Monaten befindet sich ver.di in einem Tarifkonflikt bei der Celenus Klinik an der Salza GmbH in Bad Langensalza. Der Arbeitgeber versucht mit aller Härte die Kolleginnen und Kollegen einzuschüchtern und hat dazu den betrieblichen ver.di-Tarifkommissionsmitgliedern Carmen Laue und Heike Schmidt fristlos gekündigt. Anlass für den Arbeitgeber war die Verteilung von Streikinformationen.

    Statt den Konflikt am Verhandlungstisch zu lösen, setze der Arbeitgeber auf Einschüchterung, sagt ver.di-Landesfachbereichsleiter Bernd Becker. Die Kolleginnen brauchen jetzt jede Unterstützung, denn für sie ist die Entlassung existenzbedrohend, betont Becker. Um Carmen Laue und Heike Schmidt zu unterstützen, sammelt ver.di Solidaritätsfotos. Auch die ver.di-Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst hat sich zu einem Solidaritätsfoto in Potsdam zusammengestellt.

    Solidarität mit gekündigten Celenus-Beschäftigten Foto: Kay Herschelmann ver.di-Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst: solidarisch mit gekündigten Celenus-Beschäftigten

    Mehr erfahren und helfen