Partner und Plattform für Gute Arbeit

    Sehr viele Arbeitsplätze in den Dienstleistungsbranchen sind bereits digital ausgestattet, in den Medien, im Energiebereich, im Handel und im IKT-Sektor sowieso. Ob PC, Laptop, Smartphone, Scanner oder Pflegeroboter – digitale Arbeitsmittel verändern wesentlich die Prozesse und die Organisation von Tätigkeiten. Um die konkrete Ausgestaltung hin zu Guter digitaler Arbeit wird gerungen.

    Es gibt dabei viel zu gewinnen: mehr Selbstbestimmung und Autonomie statt (Selbst)-Ausbeutung; Zukunfts- und Beschäftigungsperspektiven statt Personalabbau; mehr Mitbestimmung und Beteiligung statt Ohnmacht; Zeit- und Ortssouveränität statt entgrenzter Arbeit; mehr freie Zeit statt unbezahlter Überstunden; mehr Qualifizierung und Anerkennung statt Degradierung; Persönlichkeitsrechte statt „gläserne“ Mitarbeiter/innen – ver.di setzt sich für die Durch- und Umsetzung von Leitlinien für Gute digitale Arbeit ein.

    Die Gestaltungsmöglichkeiten der Digitalisierung für das Ziel Guter Arbeit zu nutzen, ist ein Anliegen, für das ver.di sich unter anderem bereits in der Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ eingesetzt hat. Mit Erfolg: In einem parteienübergreifenden Konsens ist es gelungen, „Gute Arbeit“ als Leitbild im Sinne qualitativ guter Arbeitsbedingungen für die Erwerbstätigen zu formulieren. ver.di hat danach den Antrag „Leitlinien für gute digitale Arbeit“ auf dem DGB-Bundeskongress 2014 eingereicht und auf ihrem Bundeskongress 2015 den Antrag „Gute Arbeit und Gute Dienstleistungen in der digitalen Welt“ beschlossen. Weiterhin beteiligt sich ver.di aktiv am Dialogprozess „Arbeiten 4.0“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und hat eine Stellungnahme zum Grünbuch verfasst.

    Nicht nur auf politischer, sondern auch auf tariflicher und betrieblicher Ebene setzt sich ver.di für hohe soziale Standards in der digitalen Arbeitswelt gemeinsam mit den Erwerbstätigen ein – die Beteiligung der Beschäftigten ist hier das A und O. Die Leitlinien für Gute digitale Arbeit werden mit den Erwerbstätigen weiterentwickelt. Für die Umsetzung steht ver.di als Partner und Plattform zur Verfügung.

    Mehr zum Thema Gute digitale Arbeit