Schlecker

    „Eine Sauerei“

    Schlecker-Kinder fordern 100 Millionen aus Konkursmasse

    „Eine Sauerei“

    Landesweit läuft seit dem 8. Juni der Ausverkauf der letzten Waren in den Schlecker-Drogeriemärkten. Danach ist das Unternehmen nur noch ein übles Kapitel in der Geschichte deutscher Unternehmenskultur. Die Kinder des Unternehmensgründers Anton Schlecker sorgen im letzten Akt des Schlecker-Dramas für weiteren Unmut: Sie fordern aktuell 100 Millionen aus der Konkursmasse von Schlecker für sich, während weitere 13.500 Frauen nichts als "einen Tritt in den Hintern" bekommen, so eine Beschäftigte. Die rechtliche Grundlage der Forderung der Geschwister Schlecker wird derzeit überprüft. Was die Kunden davon halten: