Die Mitbestimmer

    Alle vier Jahre werden sie gewählt, die Betriebsräte, immer zwischen dem 1. März und 30. Mai. Das nächste Mal werden sie 2018 gewählt. Die Menschen, die sich für die Beschäftigten stark machen, die dafür sorgen, dass die Beschäftigten gehört werden, wenn es um die Ausgestaltung ihrer Arbeitsbedingungen geht. Die zur Seite stehen, wenn jemand gekündigt werden soll oder gemobbt wird. Die Gesundheitsprogramme durchsetzen, damit Arbeit nicht kaputt macht. Die auf die Einhaltung von Dienstplänen achten. Kurzum: Die mitbestimmen, wenn es um wichtige Entscheidungen eines Unternehmens geht, die sich auf die Beschäftigten in der einen oder anderen Form auswirken. Wer im Betrieb noch keinen Betriebsrat, kurz BR, hat, findet bei ver.di jederzeit Unterstützung, einen zu gründen, und auch dann, wenn es bereits einen gibt.  

    Betriebsräte-Preis 2017

    Die No­mi­nier­ten

    Seit 2009 ver­gibt die Fach­zeit­schrift Ar­beits­recht im Be­trieb jähr­lich den „Deut­schen Be­triebs­rä­te-­Preis“. Er zeich­net das En­ga­ge­ment und die er­folg­rei­che Ar­beit von Be­triebs­rä­ten aus, die sich nach­hal­tig für den Er­halt oder die Schaf­fung von Ar­beitsplät­zen oder für die Ver­bes­se­rung der Ar­beits­be­din­gun­gen in ih­ren Un­ter­neh­men ein¬­set­zen. Un­ter den für den Be­triebs­rä­te-­Preis 2017 no­mi­nier­ten 12 Pro­jek­ten be­fin­den sich auch fünf Be­triebs­rä­te aus den ver­.­di-Bran­chen. Auch die zwei hier vor­ge­stell­ten Be­triebs­rä­te.

    Videos

    Wähl dir einen Betriebsrat

    Infos zur BR-Wahl

    Wis­sen wei­ter­ge­ben

    Im Früh­jahr 2018 wer­den bun­des­weit neue Be­triebs­rä­te ge­wähl­t. Noch lan­ge hin, mag manch ei­ner mei­nen, aber ge­ra­de was die Fin­dung und An­spra­che neu­er Kan­di­dat/in­nen an­geht, soll­te man kei­ne Zeit ver­strei­chen las­sen. In vie­len Be­trie­ben zeich­nen sich spä­tes­tens bei der Wahl im Jahr 2022 Ge­ne­ra­tio­nen­wech­sel ab. Um der nach­fol­gen­den Ge­ne­ra­ti­on auch ge­nü­gend Zeit zu las­sen, in die ver­ant­wor­tungs­vol­le Auf­ga­be ei­nes Be­triebs­rats hi­n­ein­wach­sen zu kön­nen, soll­te schon die kom­men­de Wahl ge­nutzt wer­den, um neue Mit­be­stim­mer auf­zu­bau­en.

    Mehr Infos und Material im Mitgliedernetz

    Für al­le Wahl­vor­stän­de von Be­triebs- oder Per­so­nal­rats­wah­len, aber auch für die­je­ni­gen, die erst ein­mal nur die va­ge Idee ha­ben, einen Be­triebs­rat grün­den zu wol­len: Ma­te­ri­al und Ar­beits­hil­fen zur er­folg­rei­chen Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung der Wahl, ein­schließ­lich di­gi­ta­lem Wahl­hel­fer, gib­t’s im Mit­glie­der­netz. Da­zu zäh­len auch Po­wer­point-Prä­sen­ta­tio­nen, Wahl­leit­fä­den, Mus­ter­schrei­ben, Über­set­zun­gen und ei­ni­ges mehr. Ein­zi­ge Vor­aus­set­zung: Du musst schon Mit­glied bei ver­.­di sein, in der Ge­mein­schaft, die mehr ist als ein Zu­sam­menschluss ab­hän­gig Be­schäf­tig­ter