Endlich Urlaub

    In Betrieben und an öffentlichen Plätzen

    Urlaub im persönlichen Gespräch

    Aktionswoche Urlaub 2013 - Postkarte 4 ver.di Aktionswoche Urlaub 2013 - Postkarte 4

    Die Woche vom 3. bis zum 7. Juni steht bei ver.di ganz im Zeichen des Urlaubs. Bundesweit werden in den Bezirken alle hauptamtlichen und viele ehrenamtliche ver.dianer/innen in Betrieben und bei öffentlichen Aktionen an die Rolle der Gewerkschaften in Sachen Urlaub erinnern. In den Bezirken werden die Aktionen seit Wochen geplant, werden Betriebe und öffentliche Plätze ausgesucht, die die Gewerkschafter/innen im Laufe der Woche besuchen werden. Hier machen sie noch einmal deutlich, was man als Mitglied einer starken Gemeinschaft wie ver.di alles gemeinsam durchsetzen kann.

    Bielefeld/Paderborn

    Der Bezirk Bielefeld/Paderborn will den historischen Hintergrund des heute schon fast schon als selbstverständlich geltenden Jahresurlaubs mit einer Art Modenschau deutlich machen. „Am Beispiel von fünf, sechs zeittypischen Kostümen wollen wir zeigen, wie sich der Urlaubsanspruch im Laufe der Zeit entwickelt hat“, kündigt Bezirksgeschäftsführerin Martina Kranke an. In den Innenstädten Bielefeld, Paderborn und Gütersloh werden sie von ver.dianer/innen präsentiert. Mit dabei sind auch Kolleginnen und Kollegen „in zivil“, die Fragen von Passant/innen zu der Aktion beantworten. Auch die Fachbereiche des Bezirks sind in dieser Woche in Betrieben aktiv.

    Rhein-Nahe-Hunsrück

    Der ver.di-Bezirk Rhein-Nahe-Hunsrück hat schon Ende 2012 mit seinen Überlegungen zur Aktionswoche angefangen. Die Grundsätze standen schnell fest: es sollten keine Verteilaktionen am Werkstor und keine Infostände in den Kantinen sein, vielmehr wollten Haupt- und Ehrenamtliche persönliche Gespräche am Arbeitsplatz führen. „Dazu haben wir Betriebe mit Potenzial ausgewählt“, berichtet Bezirksgeschäftsführerin Brigitte Jakob, Potenzial, um neue Mitglieder zu gewinnen. Dennoch geht es dem Bezirk nicht nur um einen kurzfristigen Werbeerfolg.

    Kofferanhänger - ver.di Aktionswoche Urlaub 2013 ver.di Kofferanhänger Aktionswoche Urlaub 2013

    Die Angesprochenen müssen nicht gleich eintreten, sondern können auch eine Kontaktkarte ausfüllen. Dann erhalten sie ein Jahr lang aktuelle Informationen über und von ver.di. Eingeladen werden sie auch zu Interessierten-Treffen, die in Mainz, Hahn oder Idar-Oberstein stattfinden sollen. „Unser Hauptziel ist, auf ver.di aufmerksam zu machen“, sagt Jakob. Wichtig ist dem Bezirk auch, die Woche gründlich auszuwerten. Denn im November will ver.di die nächste Aktionswoche starten.

    Oberfranken West

    Im Bezirk Oberfranken West wird die Aktionswoche Urlaub – wie in vielen anderen Bezirken auch – eng mit der Tarifrunde Handel verknüpft. „Mit dem gekündigten Manteltarifvertrag im Einzelhandel bietet es sich an, deutlich zu machen, dass es ein Mehr an Urlaub nur mit Tarifvertrag gibt“, sagt Bezirksleiterin Doris Stadelmeyer. Am kommenden Dienstag, 4. Juni, ist eine Aktion beim Baur-Versand nach Burgkunstadt. Der hat die Service-Tochter BFS ausgegliedert, für die kein Tarifvertrag gilt. „Auch hier können wir gut zeigen, wie wichtig ein Tarifvertrag für den Urlaubsanspruch ist“, sagt Stadelmeyer.

    Außerdem fahren die Kolleg/innen mit einem Wohnmobil zu einem großen Einkaufszentrum in Forchheim, sprechen Beschäftigte, Kundinnen und Kunden gleichermaßen an. Geplant sind im Bezirk Oberfranken West im Laufe der Woche insgesamt 20 Aktionen, quer durch alle Fachbereiche.